Regionalliga!

TuS 59 Hamm I – SuS Bielefeld I 6:3
Mit einem fulminanten Durchmarsch durch die Einzel entschied die Herren 50 I das Endspiel um die WTV-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga schon vorzeitig. Teamcaptain Detlef Roth (1), Ralf Sonderhüsken (2), Peter Keßner (3), Frank Hill (4), Thomas Pieper (5) und Stefan Ahlers (6) zeigten sich auf den Punkt von ihrer besten Seite.

Die Herren-50-Regionalliga-Aufsteiger des TuS 59 Hamm – stehend v.l. Frank Hill, Manfred Brambrink, Thomas Pieper, Stefan Ahlers, Felix Semmelroth und Ralf Sonderhüsken sowie u.v.l. Rainer Nowack, »Captain« Detlef Roth, Michael Schäfer und Peter Keßner. Es fehlt: Thorsten Wiegmann

Mit dem unbedingten Willen zum Sieg, der nötigen Fitness und Kampfkraft gewannen sie alle Einzel in zwei Sätzen und sorgten für ein schnelles Ende des Matches. Die überflüssig gewordenen Doppel wurden kampflos den Gästen aus Bielefeld überlassen, die sich nach der 3:6-Niederlage mit dem Titel des Vizemeisters zufrieden geben mussten. Mit einer launigen Rede bedankte sich Mannschaftsführer Detlef Roth bei allen Mannschaftskollegen, sportlichen Begleitern und den zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung während der Saison und beim Endspiel. Nachdem dann die Aufstiegs-T-shirts an die die Siegertruppe verteilt waren, begann eine rauschende Auftstiegsfeier, die bis spät in die Nacht noch einmal die Kondition aller Beteiligten abforderte.