Souveräne Titelverteidigung

Souveräne Titelverteidigung


WERNE – Anna Beßer, Nachwuchstalent des TuS 59 Hamm, hat ihren Titel bei den Bezirksmeisterschaften in der Altersklasse U18 erfolgreich verteidigt. Ohne Satzverlust stürmte sie im Bezirk Münsterland auf der Anlage des TC Blau-Weiß Werne souverän zum Titel.


Photocredit: www.tennisredaktion.de

Starke erste Damen

Starke erste Damen


HAMMAm vergangenen Wochenende war der TuS 59 Hamm mit elf Mannschaften in diversen Ligen vertreten. Besonders erfreulich war der Auswärtssieg der Damen I beim TC Parkhaus Wanne-Eickel. 5:4 hieß es am Ende des Tages. „Wir sind hier als Außenseiter angereist, aber Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und starkem Teamgeist konnten wir wertvolle Punkte mit nach Hause nehmen. Das gibt uns viel Selbstvertrauen für die nächsten Spiele“, sagte Mannschaftsführerin Charline Cordes nach der Partie. Für die nicht vollständig besetzten Damen II lief es leider nicht so rund. Sie unterlagen dem TC RW Waltrop mit 1:8. Auch die Damen 30 des TuS 59 mussten eine deutliche Niederlage einstecken. Beim hohen Favoriten Rochusclub Düsseldorf blieben sie punktlos. Besser verlief der Spieltag für die Damen 40. Mit einem 7:2-Erfolg über den TC BW Harpen holten sie einen ungefährdeten Sieg.

Beide 30er-Teams im Einsatz

Bei der Recklinghäuser TG gab es für die Herren 30 II nichts zu holen. Am Ende des Tages stand es 0:9. Den dritten Sieg in Folge fuhr hingegen die erste Herren-30-Mannschaft ein. Sie besiegten den DJK SC Nienberge mit 8:1. So knapp wie nur möglich gestaltete das 40er-Team des TuS 59 ihre Partie. Mit einem 5:4-Sieg über den DJK Mastbruch, bei welchem fünf Matches im Match-Tie-Break entschieden wurden, verbuchten sie einen wichtigen Erfolg für sich.  Kapitän Pöppel nach dem knappen Erfolg: „Das war einfach nur der Wahnsinn! Wir sind überglücklich, dass wir heute in dieser Art und Weise gewonnen haben.“

2:1-Bilanz bei den 50ern…  

Während die Ruhr-Lippe-Liga-Mannschaft und das Bezirksliga-Team der Herren 50 gegen ihre jeweiligen Gegner punkten konnte, musste die Regionalliga-Mannschaft eine 2:7-Niederlage hinnehmen. Gegen den Favoriten aus Porz war wie erwartet nichts zu holen. Der zweite Spieltag war für das 70er-TuS-Team ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt. Sie unterlagen der TG RW Hattingen mit 1:5.

Alle Spiele in der Übericht: Damen I – Ruhr-Lippe-Liga: TC Parkhaus Wanne-Eickel – TuS 59 Hamm 4:5; Damen II – Bezirksliga: TuS 59 Hamm – TC RW Waltrop 1:8; Damen 30 I – Regionalliga: Rochusclub Düsseldorf- TuS 59 Hamm 9:0; Damen 40 I – Westfalenliga: TC BW Harpen – TuS 59 Hamm 2:7; Herren 30 I – Verbandsliga: TuS 59 Hamm – DJK SC Nienberge 8:1; Herren 30 II – Bezirksliga: Recklinghäuser TG – TuS 59 Hamm 9:0; Herren 40 I – Verbandsliga: TuS 59 Hamm – DJK Mastbruch 5:4; Herren 50 I – Regionalliga: TC RW Porz – TuS 59 Hamm 2:7; Herren 50 II – Ruhr-Lippe-Liga: TG Witten von 1848 – TuS 59 Hamm 4:5; Herren 50 III – Bezirksliga: TG Rheinelbe – TuS 59 Hamm 3:6; Herren 70 – Bezirksliga: TuS 59 Hamm – TG RW Hattingen 1:5


Photocredit: TuS 59 Hamm

Sieben aus elf

Sieben aus elf


HAMMLetzte Woche standen elf weitere Spiele der TuS-59-Mannschaften auf dem Programm. Die Damen I feierten beim TC Grävingholz den nächsten 9:0-Kantersieg. Die Damen II mussten beim TC Blau-Weiß  Wanne Eickel leider eine weitere Niederlage in der neuen Liga in Kauf nehmen. „Wir müssen uns alle noch etwas an die neue Liga gewöhnen, aber ich bin optimistisch, dass wir bald die ersten Siege einfahren werden. Die Stimmung im Team ist weiterhin hervorragend“, so Franka Graef nach dem Spiel. Das Regionalliga-Team der Damen 30 um Mannschaftsführerin Nina Roth musste sich den starken Gegnerinnen aus Ratingen mit 3:6 beugen. Für die Herren des TuS 59 verlief der Spieltag positiv. Sie gewannen gegen den TC Kirchhörde ungefährdet mit 7:2. Die Herren 70 starteten schon letzten Mittwoch in ihre Sommersaison. Hier verbuchte die Mannschaft um Kapitän Rudolf Blasum einen glatten 5:1-Sieg.

30er mit ausgeglichener Bilanz!

Während die Herren 30 gegen den DJK Wacker Mecklenbeck mit 6:3 den zweiten Saisonsieg einfuhren, musste sich die Reserve auf heimischer Anlage der TG Gahmen glatt mit 0:9 geschlagen geben.
Das Team der Herren 40 konnte gegen die leicht favorisierten Gegner von Eintracht Dortmund keine Überraschung landen und verlor mit 3:6. Besonders erfolgreich verlief der Spieltag für die Herren 50 des TuS 59 Hamm. Alle drei Mannschaften feierten souveräne Erfolge und können entsprechend positiv auf den weiteren Saisonverlauf blicken.

Alle Spiele in der Übersicht: Damen I – Ruhr-Lippe-Liga: TC Grävingholz – TuS 59 Hamm 0:9; Damen II – Bezirksliga: TC BW Wanne Eickel – TuS 59 Hamm 6:3; Damen 30 – Regionalliga: TuS 59 Hamm – Ratinger TC GW 3:6; Herren I – Bezirksliga: TuS 59 Hamm – TC Kirchhörde 7:2; Herren 30 – Verbandsliga: DJK Wacker Mecklenbeck – TuS 59 Hamm 3:6; Herren 30 II – Bezirksliga: TuS 59 Hamm – TG Gahmen 0:9; Herren 40 – Verbandsliga: TC Eintracht Dortmund – TuS 59 Hamm 6:3; Herren 50 I – Regionalliga: TuS 59 Hamm – Hagener TC BG 7:2; Herren 50 II – Ruhr-Lippe-Liga: VfT SW Marl – TuS 59 Hamm 0:9; Herren 50 III – Bezirksliga: TuS 59 Hamm – TC Berghofen 6:3; Herren 70 – Bezirksliga: TuS 59 Hamm – TG Hüls 5:1


Photocredit: TuS 59 Hamm