Mammutspielwochenende

Damen 40 schreiben Geschichte


HAMM – Ein weiteres Mammutspielwochenende wurde von zehn TuS-59-Tennismannschaften erfolgreich abgeschlossen. Fünf Siege (Damen 30 I, Damen 40 I, Herren I, Herren 50 I, Herren 50 II), ein Unentschieden (Herren 40 I) und vier Niederlagen (Damen I, Herren 30 II, Herren 30 III, Herren 40 II) standen am Ende des zweiten Spieltages zu Buche.


Damen 40 Westfalenliga: TuS 59 Hamm I – TV Emsdetten I 5:1 – Das erste sportliche Highlight des neuen Jahres zündeten die Damen 40 I beim Heimspiel gegen den Dauerrivalen Emsdetten an. Martina Noldes (1), Claudia Pruchhorst (2) nach hartem Kampf gegen die bisher ungeschlagene Gegnerin, Doreen Strunz (3) und Maike Rosendahl (4) sorgten mit vier Punkten für den vorzeitigen Gesamtsieg. Die Doppel ergaben eine Punkteteilung zum 5:1-Endstand. Durch das Unentschieden des Mitbewerbers um den WTV-Meistertitel, THC Münster, schafften die TuS 59 Damen 40 I das Kunststück, zum dritten Mal hintereinander den Westfalenmeistertitel der WTV-Winterrunde zu erringen.


Damen 30 Westfalenliga: TC RW Bochum-Werne I – TuS 59 Hamm I 0:6 – Das Auswärtsspiel in Bochum brachte für die Damen 30 I den wichtigen zweiten Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt. Nina Roth (1), Sabrina Hiller (2), Simone Zettier (3) sowie Uta Ramacher (4) machten mit vier deutlichen Zweisatzsiegen schon nach den Einzeln alles klar. Durch den Verzicht der Gastgeber auf die Doppel kamen die TuS-lerinnen mit einem 6:0-Kantersieg nach Hause.


Damen Verbandsliga: TC Parkhaus Wanne-Eickel I – TuS 59 Hamm I 5:1 – Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, der ausschließlich mit LK 1 Spielerinnen auflief, hatten die Damen I keine echte Siegchance. Anna Beßer (1), Lea Mengel (2), Charline Cordes (3) und Lisa Mengel (4) mussten Zweisatzniederlagen in Kauf nehmen. Die Doppel wurden ohne Spiel zum 1:5-Endergebnis aufgeteilt.


Herren Kreisliga: Lüner SV I – TuS 59 Hamm I 1:5 – Mit einem deutlichen Erfolg kamen die Herren I aus Lünen zurück. Einzig Simon Römer (3) musste sich nach hartem Kampf im Matchtiebreak geschlagen geben. Seine Kollegen Tim Heinemann (1), Benny Ambrosy (2) und Stefan Hülsmann (4) sorgten in Zweisatzerfolgen für die Punkte zur 3:1-Führung nach den Einzeln. Auch die Doppel waren eine sichere Angelegenheit für die TuS-ler, die jetzt mit noch zwei weiteren Teams um den Aufstieg kämpfen.


Herren 30 Ruhr Lippe Liga: TV RW Bönen I – TuS 59 Hamm II 6:0 – Alle Entscheidungen liefen in die falsche Richtung beim Auswärtsspiel der Herren 30 II in Bönen. Fünf Mal konnten die Gastgeber den Tiebreak oder Matchtiebreak für sich umbiegen, sodass Tobias Heidemeyer (1), Daniel Wering (2), Christopher Dreymann (3) und Tim Boekhorst (4) nach den Einzeln mit 0:4 zurücklagen. Die enttäuschten TuS-ler verzichteten auch auf die Doppel und kamen mit einer 0:6-Niederlage nach Hause.


Herren 30 Kreisliga: TuS 59 Hamm III – Kamen-Methler I 2:4 – Die in eigener Halle spielenden Kollegen der Herren 30 III verloren ebenfalls gegen die erste Garnitur der Gäste aus Kamen. Sven Pahnreck (1), Daniel Bremser (2) und Henning Wiggeshoff (4) gaben in zwei Sätzen ab. Philipp Rademacher (3) verkürzte auf 1:3. Die Doppel brachten für jede Mannschaft einen Zähler, sodass es am Ende 2:4 stand.


Herren 40 Verbandsliga: TC 71 Gütersloh I – TuS 59 Hamm I 3:3 – Schon das dritte Unentschieden der Saison gab es für die Herren 40 I. Nach den Siegen von Hendrik Neebe (1), Stefan Meyer (2) sowie Marc Wagner (4) und nur einer Niederlage von Stefan Kiene (3) war der Sieg nach der 3:1-Führung greifbar nahe. Doch die Gastgeber konnten beide Doppel in zwei Sätzen für sich entscheiden sorgten für ein ausgeglichenes Resultat.


Herren 40 Bezirksliga: TuS Westfalia Vorhelm I – TuS 59 Hamm II 5:1 – Gegen die heimstarken Gastgeber gab es für die Herren 40 II wenig zu holen. Carsten Blome (3) gewann den einzigen Einzelpunkt. Tom Schulz (1), Patrick Knöppke (2) und Arndt Hülshoff (4) verloren zum 1:3-Rückstand. Zwei weitere Punktverluste aus den Doppeln führten zur 1:5-Auswärtsniederlage.

Herren 50 Westfalenliga: TuS 59 Hamm I – TC Kaunitz I 6:0 – Weiterhin verlustpunktfrei führen die Herren 50 I die Tabelle an. Detlev Roth (1), Thomas Doritz (2), Carsten Schmidt (3) und Frank Hill (4) machten in Zweisatzsiegen schon nach den Einzeln alles klar zum 4:0. Die Gäste traten zu den Doppeln nicht mehr an und bescherten den TuS-lern einen deutlichen Sieg und weiterhin ersten Platz in ihrer Gruppe.


Herren 50 Verbandsliga: TuS 59 Hamm II – TC Herten I 4:2 – Ebenfalls noch ohne Niederlage agieren die Herren 50 II. Durch Siege von Thomas Pieper (1) und Thorsten Wiegmann (2) gingen die heimischen Gastgeber in Führung. Doch die Gäste konterten zum 2:2-Ausgleich durch die Niederlagen von Stefan Ahlers (3) im Matchtebreak und Manfred Brambrink (4). Die TuS-Herren konnten jedoch in den Doppeln nochmal zulegen und holten beide Punkte zum 4:2-Heimsieg.

Photocredit: Tennisredaktion.de

Fünf Siege auf Habenseite des TuS

Fünf Siege auf Habenseite des TuS


HAMM – Fünf Siege (Damen I, Damen 40 I, Herren 30 I, Herren 50 I, Herren 50 II), ein Unentschieden (Herren 40 I) und zwei Niederlagen (Damen 30 I, Damen 40 III) – so lautet die Ausbeute der TuS-59-Tennisteams am ersten Spielwochenende im Jahr 2019.


Damen Verbandsliga: TC Menden I – TuS 59 Hamm I 0:6 – Mit einem Kantersieg ohne Satzverlust begann die Damen I die Aufholjagd um den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Anna Beßer (1), Christina Wilke (2), Lea Mengel (3) und Captain Charline Cordes (4) ließen schon in den Einzeln nichts anbrennen und gingen 4:0 in Führung. Auch die Doppel wurden eine sichere Beute der TuS-lerinnen, die somit erfolgreich ins neue Jahr gestartet sind.


Damen 30 Westfalenliga: TuS 59 Hamm I – TC Eintracht Dortmund I 2:4 – Gegen die im Vorfeld als Favoritinnen eingestuften Gäste aus Dortmund verkauften sich die heimischen Damen als starke Gegnerinnen. Nina Roth (1) und Uta Ramacher (4) mussten sich zwar geschlagen geben, doch Sabrina Hiller (2) und Simone Zettier (3) konnten zum 2:2-Ausgleich punkten. Letztlich erwiesen sich die Dortmunderinnen in den Doppeln als die stärkere Mannschaft und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.


Damen 40 Westfalenliga: TC SW Annen I – TuS 59 Hamm I 1:5 – Mit ihrem dritten Sieg in Folge bleiben die Damen 40 I als einzige Mannschaft ungeschlagen an der Tabellenspitze. Martina Noldes (1), Claudia Pruchhorst (2), Doreen Strunz (3) legten mit Zweisatzsiegen 3 Punkte vor. Mannschaftsführerin Lisa Graef kämpfte sich in den Matchtiebreak, den jedoch ihre Gegnerin zum 3:1-Zwischenstand für sich entschied. Beide Doppel waren eine sichere Beute der TuS-lerinnen, die zum wiederholten Male ihre Spielstärke demonstrierten.


Damen 40 Kreisliga: TuS 59 Hamm III – SV BW Alstedde I 1:5 – Nicht so gut lief es bei den Alterskolleginnen Damen 40 III. Gegen die erste Garnitur der Gäste konnte nur Gabi Hochwald (1) gegen ihre drei LK Klassen höher plazierte Gegnerin punkten. Dagmar Kaiser (2), Arianne von Maltzan (3) und Andrea Hanckel (4) mussten sich in zwei Sätzen zum 1:3 nach den Einzeln geschlagen geben. Auch die Doppel gingen in zwei Sätzen zum 1:5-Endstand an die Gegnerinnen.


Herren 30 Westfalenliga: TuS 59 Hamm I – TC BW Oelde 4:2 – Der in dieser Höhe nicht erwartete Heimsieg der Herren 30 I brachte den zweiten Erfolg und zweiten Tabellenplatz in der Gruppe. Jan Pannewig (2), Teamchef David Schwätter (3) und Tobias Heidemeyer (4) legten drei Punkte in Zweisatzsiegen vor. Alex Hiller (1) erkämpfte gegen seinen LK-Kollegen im Matchtiebrek den vierten Zähler zum vorzeitigen Gesamtsieg. Die Doppel gingen nach dem Verzicht der TuS-ler kampflos zum 4:2-Endergebnis an die Gäste, die sicher mit anderen Erwartungen nach Hamm gekommen waren.


Herren 40 Verbandsliga: TuS 59 Hamm I – TC GW Lippstadt I 3:3 – Ein hartes Stück Arbeit mit einem zufriedenstellendem Abschluss bewältigten die Herren 40 I. Im Heimspiel gegen den Tabellenführer gab es für Stefan Weiß (1) und Simon Kottman (2) bei ihren Zweisatzniederlagen einen 0:2-Rückstand. Doch Stefan Scharke (3) und Stefan Meyer (4) zeigten ware Kämpferqualitäten und holten beide die Punkte im Matchtiebreak zum 2:2 nach den Einzeln. Durch die Aufgabe des ersten Lippstädter Doppels gingen die TuS-ler sogar noch 3:2 in Führung, aber die Gäste egalisierten mit dem zweiten Doppel zum nicht vorhersehbaren 3:3-Endstand.


Herren 50 Westfalenliga: TC BG Hagen I – TuS 59 Hamm I 0:6 – Vom Auswärtsspiel in Hagen brachten die Herren 50 I einen ungfährdeten Kantersieg mit nach Hause. Dem kampflosen Sieg von Captain Detlev Roth (1) folgten drei weitere Zweisatzerfolge durch Thomas Doritz (2), Carsten Schmidt (3) und Peter Keßner (4) zum 4:0-Zwischenstand. Auch die Doppel gingen ohne Spiel an den noch ungeschlagenen Tabellenführer.


Herren 50 Verbandsliga: TC BW Werne I – TuS 59 Hamm II 2:4 – Ein echtes Husarenstück gelang den Herren 50 II beim Ortsnachbarn in Werne. Frank Hill (3) legte in zwei Sätzen vor. Thorsten Wiegmann (2) verlor hauchdünn im Matchtiebreak. Doch Thomas Pieper (1) und Stefan Ahlers (4) behielten die Nerven und kämpften sich beide ebenfalls durch den Matchtiebreak zur 3:1-Führung nach den Einzeln. Die Doppel wurden einvernehmlich zum 4:2-Gesamtsieg für die TuS-ler aufgeteilt, die damit den Gegner vom ersten Tabellenplatz verdrängt haben.

Photocredit: Tennisredaktion.de

Guten Rutsch!

Guten Rutsch!


Der Vorstand der TuS-59-Tennisabteilung bedankt sich bei allen Mitgliedern, Freunden, Unterstützern und Medien für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr. Wir wünschen Euch viel Kraft, Freude und Gesundheit zum Jahreswechsel, um 2019 wieder erfolgreich durchzustarten.

Photocredit: Tennisredaktion.de