Special emotions

Special emotions


Von David Schwätter. Am Fronleichnamswochenende war mein Heimatverein, der westfälische Tennisclub TuS 1859 Hamm, Ausrichter des Tenniswettbewerbs anlässlich der »Special Olympics«. Teilnehmen durften Athleten mit geistiger Einschränkung. Als wir im Vorfeld gefragt wurden, ob wir unsere Anlage und auch personelle Ressourcen für die Turnierleitung zur Verfügung stellen könnten, haben wir spontan zugesagt, ohne genau zu wissen, was da auf uns zukommen würde. Und ganz ehrlich? Wir haben diese Entscheidung nicht eine Sekunde bereut! Weiterlesen…


Photocredit: www.tennisredaktion.de

Letzter Spieltag vor der Sommerpause!

Letzter Spieltag vor der Sommerpause!


HAMM – Am letzten Spieltag vor der Sommerpause waren nochmal fünf Teams des TuS 59 in der Kreisliga im Einsatz. Die Damen 30 II reiste zu ihrem Spiel zum SV Blau-Weiß Alstedde. Hier mussten sie sich der favorisierten gegnerischen Mannschaft mit 0:9 beugen. Nach der Sommerpause will das Team um Mannschaftsführerin Kerstin Scharke die ersten Punkte einfahren.

Für die zweite Damen-40-Mannschaft verlief der Spieltag ebenso ungünstig. Auch sie mussten eine 0:9-Niederlage gegen den TuS Westfalia Hombruch hinnehmen. Die Damen 50 fuhren beim 5:4-Erfolg ihren zweiten Saisonerfolg gegen den TC Rot-Weiss Aplerbeck ein und bestätigten ihre gute Form.

Herren-Teams siegreich!

Das zweite 40er-Team des TuS 59 feierte mit einem 9:0-Erfolg über die TG Gahmen den nächsten Kantersieg. Die »Mission Aufstieg« rückte dadurch wieder ein Stück näher. Mit einem souveränen 4:2-Erfolg verabschiedete sich die Herren 60 in die Sommerpause.


Photocredit: Darenberg / www.tennisredaktion.de

Herren 50 II feiern Aufstieg

Herren 50 II feiern Aufstieg


HAMMAm vergangenen Wochenende fand für viele Mannschaften der letzte Spieltag statt, andere hingegen starteten erst in die Sommersaison. Die Damen I reisten für ihr Aufstiegsspiel in die Verbandsliga zum TC Blau-Weiß Soest. Die Außenseiter-Chancen sanken zudem, da sich Spitzenspielerin Anna Beßer auf Klassenfahrt befand. Am Ende verbuchten sie eine 1:8-Niederlage, können jedoch auf eine starke Saisonleistung zurückblicken. Auch für die Damen 30 stand in der Regionalliga der letzte Spieltag an. Mit einer 3:6-Niederlage gegen den Favoriten vom TC Rheinstadion beendeten sie ihre Saison mit dem Klassenerhalt. Die Damen 30 II eröffneten hingegen ihre Saison auf eigener Anlage. In einer Hitzeschlacht unterlagen sie dem TC Rot-Weiß Waltrop nach hartem Kampf mit 4:5. Mit einem 8:1-Kantersieg starteten die Damen 50 gegen den Dortmunder TC Gartenstadt in ihre Saison und blicken somit auf optimistisch auf den weiteren Saisonverlauf.

Licht und Schatten…

Das Verbandsliga-Team der Herren 30 konnte mit einem glatten 8:1-Sieg über den TV Altlünen einen sehr guten zweiten Platz in ihrer Gruppe sichern. Während die Herren 40 II ihren zweiten Sieg gegen den TV Altlünen erkämpften, ließ sich der Abstieg der Herren 40 I aus der Verbandsliga nicht mehr verhindern. Sie unterlagen dem Aufsteiger vom TC Grün-Weiß Paderborn mit 2:7. Ähnlich lief es bei den 50er Teams. Die 50 II konnte mit einem klaren Erfolg gegen den TC Rot-Weiß Fröndenberg im Endspiel den Aufstieg in die Verbandsliga sichern. Das Regionalliga-Team musste hingegen den Abstieg in Kauf nehmen. Zu erwähnen ist allerdings, dass vier von neun Teams dieses Schicksal ereilte. Mit einem 3:3-Unentschieden kamen die Herren 60 aus Bergkamen-Weddinghofen zurück.


Photocredit: www.tennisredaktion.de