Neues Buchungssystem

Liebe Vereinsmitglieder, Tennisfreunde und Hallenbucher,
zur neuen Wintersaison 2017/18 ist unser neues Online-Buchungssystem für die Tennishalle freigeschaltet. Die Lichtfreigabe erfolgt nur noch, wenn die jeweilige Stunde vorher über das System gebucht ist. Auf unserer Homepage können Sie dann jederzeit den aktuellen Belegungsplan einsehen und freie Hallenstunden von jedem Ort aus buchen. Die Lichtfreigabe erfolgt nur noch, wenn die jeweilige Stunde vorher über das System gebucht ist. Nach einer einmaligen kostenfreien Registrierung können Sie die Vorteile unseres neuen Buchungssystems sofort nutzen.

Alle relevanten Informationen finden Sie auf unserer Homepage. Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter der TuS 59 Geschäftsstelle gerne beratend zur Verfügung. Ansprechspartner für die Tennishalle sind Anton Graef und Michael Stenzel (02381/20085). Zusätzlich findet eine Infoveranstaltung am Mittwoch, 13.09.2017 um 17 im TuS 59 Hamm Klubhaus statt. Dort werden u.a. die Registrierung und der Buchungsverlauf erklärt. Offene Fragen können direkt beantwortet werden.

Viel Spaß beim Buchen unserer Tennishalle mit der neuen Technik. Direkt vor Ort können auch die Trainer Günter Darenberg und David Schwätter weiterhelfen.

Nur ein TuS-Sieg

HAMM – Am letzten Spielwochenende der Sommersaison konnten die fünf noch aktiven TuS-59-Mannschaften nur noch einen Sieg (Herren 40 II) erringen. Die Damen III, Damen 40 III, Herren 4er II sowie Herren 60 4er mussten Niederlagen in Kauf nehmen.


Herren 40 – Kreisliga
TuS 59 Hamm II – TC RW Applerbeck 7:2
Mit dem zweiten Saisonsieg im letzten Spiel schafften die Herren 40 II den Klassenerhalt in der Kreisliga. Arndt Hülshoff (1), Carsten Nierhaus (2), Peter Robin Trurnit (4) und Roland Homberg (5) sorgten mit Zweisatzsiegen für vier Einzelpunkte. Alexander Wever (3) sowie Dirk Hensel (6) im Matchtiebreak verloren zum 4:2-Zwischenstand für die TuSler. Da alle drei Doppel in zwei Sätzen an die heimischen Herren gingen, gab es einen deutlichen Sieg zum Saisonende.


Herren 60 4er – Kreisliga
TuS 59 Hamm – TC BW Ahlen 1:5
Gegen die hohen Favoriten um den Gruppensieg mussten die Herren 60 eine klare Niederlage einstecken. Wolfgang Hegel (1), Franz Stork (2), Dieter Radtke (3), Klaus Brand (4) verloren in zwei Sätzen, sodass nach den Einzeln schon der Gesamtsieg für die Gäste feststand. Die Doppelpunkte wurden ohne Spiel geteilt zum 5:1-Endstand für die Ahlener.


Herren 4er – Kreisklasse
TC Grüningsweg – TuS 59 Hamm II 6:0
Zum letzten Saisonspiel konnten die Herren 4er II wegen Personalmangel nicht mehr antreten und verloren kampflos.


Damen – Kreisliga
TuS 59 Hamm III – TC Sölderholz II 3:6
Die Damen III mussten zwar zum Saisonende eine Niederlage einstecken, belegten aber als einzige »Dritte« unter ersten und zweiten Mannschaften der Gruppe einen hervorragenden dritten Tabellenplatz. Michelle Peckedrath (1) und Eva Reinecke (2) holten zwei Punkte in zwei Sätzen, doch Annika Holtmann (3), Kerstin Scharke (4), Anna Kisselt (5) sowie Anna Brinkkötter (6) verloren ebenso zum 2:4-Zwischenstand. Das erste TuS-Doppel konnte noch auf 3:4 verkürzen, aber die Gegnerinnen siegten im zweiten und dritten zum 3:6-Endergebnis.


Damen 40 – Kreisklasse
TC BW Rhynern II – TuS 59 Hamm III 6:3
In einem von fünf Matchtiebreaks geprägten Saisonabschluss kämpften die Damen 40 III wie die Löwinnen, konnten jedoch nur einen durch Regina Gerke (5) für sich entscheiden. Den zweiten Einzelpunkt holte Elena Greilich (2) in zwei Sätzen. Ebenso verlor Marie-Luise Schulze-Bohnenschäfer (4). Andrea Hanckel (1), Dagmar Kaiser (3) und Andrea Demuth (6) spielten sich bis in den Matchtiebreak, der jedoch in allen Spielen zur 4:2-Führung für die Gastgeber ausging. Das dritte TuS-Doppel konnte nochmal zum 3:4 verkürzen, aber die Ryneranerinnen gewannen Doppel eins und zwei zum 6:3-Gesamtsieg.

1:2-Bilanz für den TuS

HAMM – Einen Sieg und zwei Niederlagen gab es am vorletzten Spieltag für die TuS 59 Tennisteams, die noch auf Bezirksebene im Einsatz waren.


Damen 40 Kreisklasse
TV Neubeckum 1 – TuS 59 Hamm 3   7:2
Das Auswärtsspiel der Damen 40 3 begann schon unter schlechten Voraussetzungen, da nur fünf Einzelspielerinnen zur Verfügung standen. Andrea Hanckel (1) erkämpfte zwar einen Sieg im Matchtiebreak, doch Jessica Pröpper (2), Elena Greilich (3), Regina Gerke (4) und Andrea Demuth (5) mußten sich alle in zwei Sätzen geschlagen geben. Der fünfte Punkt ging kampflos an die Gastgeberinnen, die somit schon nach den Einzeln das Spiel gewonnen hatten. Die TuS-lerinnen holten noch einen Zähler im dritten Doppel, doch Doppel eins und zwei holten sich die Beckumerinnen zum 7:2 Heimsieg.


Herren 40 Kreisliga
GW Unna 1 – TuS 59 Hamm 2   7:2
Am vorletzten Spieltag der Sommersaison waren die Herren 40 II des TuS 59 Hamm beim TC Unna GW 02 zu Gast. Erneut musste auf den Einsatz von 2 Leistungsträgern verzichtet werden, der diesmal nicht durch den Einsatz von Wahlspielern kompensiert werden konnte. Alle Einzel bis auf dasjenige von Dr. Roland Homberg, der gegen einen 10 LK Positionen höher eingestuften Kontrahenten chancenlos blieb, waren hart umkämpft. Bei Alexander Wever (2. Einzel) und Thorsten Hülsmann  (5) entwickelte sich ein ähnlicher Spielverlauf; beide konnten jeweils den 1. Satz nach starken Leistungen für sich entscheiden, mussten sich danach jedoch im zunehmenden Matchverlauf immer stärker werdenden Gegnern letztendlich im Matchtiebreak geschlagen geben. Der an 6. spielende Martin Steinmann kämpfte wacker,  unterlag aber dennoch knapp in 2 Sätzen. Der an Position 4 spielende Burkhard Struwe musste harten Widerstand brechen. Nachdem er im 1. Satz seinem Kontrahenten noch knapp unterlag, gewann er im 2. Satz nach ein paar taktischen Umstellungen die Oberhand. Den ausgeglichenen und nervenaufreibenden Matchtiebreak konnte Burkhard letzendlich mit 12:10 gewinnen. Welldone, Burkhard! Im Spitzeneinzel bekam es Mannschaftsführer Arndt Hülshoff mit einen um 5 LK-Positionen höher eingestuften Gegenspieler zu tun. Nach einer holprigen Startphase, die zu einem 1:3 Zwischenstand führte, konnte sich Arndt signifkant steigern und es entwickelte sich ein zähes Ringen, das durch harte Grundlinienrallyes gekennzeichnet war. Im 1. Satz musste der Tiebreak die Entscheidung bringen, den Arndt knapp zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Im 2. Durchgang konnte sich Arndt ab der Mitte etwas absetzen und alle Attacken seines um Anschluß ringenden Kontrahenten erfolgreich abwehren. Somit ging es also mit einem 2:4 Zwischenstand in die abschließenden Doppeln. Roland ist dabei durch Dr. Dirk Hensel ersetzt worden, der im 3. Doppel zusammen mit Martin Steinmann gespielt hat. Nach glatt verlorenem 1. Satz entwickelte sich bei dieser TuS-Formation ein sehr ausgeglichener 2. Durchang, der leider knapp ebenfalls an die Gastgeber gegangen ist. Das TuS-Spitzendoppel Hülshoff/Struwe spielte zwar sehr engagiert, kassierte aber trotz sehr enger und umkämpfter Spiele, die bis zu 8 mal über Einstand gingen, eine verdiente 2 Zweisatzniederlage, welche allerdings im Ergebnis zu deutlich ausgefallen ist. Gegen favorisierte Gegner spielten Wever/Hülsmann ein sehr starkes 2. Doppel, bei dem leider eine deutliche Führung im Matchtiebreak nicht nach Hause gebracht werden konnte. Somit endete der Spieltag mit einer 2:7 Niederlage. Nun gilt es, am kommenden Samstag auf heimischer Anlage im letzten Saisonspiel einen Sieg gegen Aplerbeck einzufahren, um einen ungefährdeten Mittelplatz in der Abschlußtabelle zu erreichen.


Herren 60 4er Kreisliga
Werler TV 1 – TuS 59 Hamm 1:5
Auch im vorletzten Saisonspiel blieben die Herren 60 ungeschlagen. Die Gastgeber konnten nur einen Einzelpunkt duch die hauchdünne Niederlage von Franz Stork (2) im Matchtiebreak für sich buchen. Wolfgang Hegel (1), Dieter Radtke (3) und Alfred Schirmer (4) siegten alle in zwei Sätzen zur 3:1-Führung nach den Einzeln. Auch die Doppel wurden in zwei Sätzen eine sichere Beute der TuS-ler, die nun am letzten Spieltag auf den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Blau-Weiß Ahlen 23 treffen.

2 Siege, 2 Niederlagen

HAMM – Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen startete die TuS 59 Tennisabteilung in das letzte Saisondrittel der Sommersaison. Am ersten Spieltag nach den Sommerferien konnten die Herren 40 2 und Herren 60 4er punkten, die Damen 3 sowie Damen 40 3 mussten sich geschlagen geben.


Damen Kreisliga
TC BW Oelde 2 – TuS 59 Hamm 3   8:1
Nach drei Siegen in Folge hatte die ersatzgeschwächte Damen 3 gegen den Tabellenführer wenig Chancen. Lisa Mengel (1) holte in zwei Sätzen den Ehrenpunkt. Michelle Peckedraht (2) kämpfte leidenschaftlich bis zum Ende, mußte sich jedoch mit 5:7 im dritten geschlagen geben. Franka Graef (3), Kerstin Scharke (4), Anna Kisselt (5) und Anna Brinkkötter (6) verloren gegen routinierte Gegnerinnen in zwei Sätzen. Auch die Doppel wurden in zwei Sätzen an die Gastgeber abgegeben, sodaß am Ende eine deutliche Niederlage mit nach Hamm genommen wurde.


Damen 40 Kreisklasse
TuS 59 Hamm 3 – TC Oelde 1890 2   2:7
Im Heimspiel gegen den Oelder Nachbarverein konnten sich die neugegründeten Damen 40 3 nicht behaupten. Andrea Hanckel (1), Jessica Pröpper (3), Elena Greilich (4), Dagmar Kaiser (5) und Marie-Luise Schulze-Bohnenschäfer (6) verloren in zwei Sätzen. Barbara Sandhoff (2) erkämpfte den einzigen Einzelpunkt im Matchtiebreak. Auch im 2. Doppel zeigte sie nochmal Nervenstärke und holte den Sieg mit Partnerin Regina Gerke ebenfalls im Matchtiebreak. Doppel eins und drei wurden in zwei Sätzen eine Beute der Gäste, die den 7:2 Sieg mit nach Hause nahmen.


Herren 60 4er Kreisliga
TuS 59 Hamm – TC Bergkamen-Weddinghofen 1   4:2
Die Herren 60 des TUS 59 Hamm konnten auch ihr drittes Punktspiel in der Kreisliga gegen den TC Bergkamen-Weddinghofen mit 4:2 gewinnen. Nach den Siegen im Einzeln von Ulrich Wilke (1), Dieter Radtke (2) und Alfred Schirmer (4) stand es bereits 3:0. Reinhard Domnowski (3) mußte verletzt aufgeben und sorgte damit für den einzigen Einzelpunkt der Gäste. Den entscheidenden vierten Sieg zum Gesamterfolg holten Wolfgang Hegel und Ulrich Wilke im ersten Doppel.  Das zweite Doppel mit Dieter Radtke und Franz Stork musste sich leider geschlagen geben.


Herren 40 II
TuS 59 Hamm II – TV Neubeckum  9:0
Nach 2 Auftaktniederlagen gegen 2 sehr starke Mannschaften, hatten die Herren 40 II des TUS 59 Hamm den TV 05 Neubeckum zu Gast. Erneut konnten die Spitzenspieler Mike Jenschke und Peter Roschkewitz nicht eingesetzt werden; dafür standen diesmal jedoch die Wahlspieler Carsten Nierhaus und Michael Stinn zur Verfügung. In der ersten Einzelserie – diesmal mit den Einzeln Nr. 4-6 startend – fuhren Michael (4), Dr. Roland Homberg (5) und Burkhard Struwe (6) jeweils sichere Zweisatzsiege ein. In der zweiten Einzelserie bestätigte der an 2 spielende Carsten seine bisherigen guten Saisonleistungen bei den 30 ern mit einem ungefährdeten Zweisatzerfolg. Der effektiv und abgeklärt agierende Robin Trurnit nutze im 3 Einzel konsequent die Schwächen des Gegners und konnte somit ebenfalls einen sicheren Zweisatzerfolg beisteuern. Im Spitzeneinzel konnte sich Mannschaftsführer Arndt Hülshoff nach einem unnötig verlorenen 1. Satz deutlich steigern und nach sicher gewonnenem 2. Satz auch noch den abschließenden Matchtiebreak glatt zu 3 gewinnen. In den für das Endergebnis bedeutungslos gewordenen Doppeln verzichtete der TuS auf den Einsatz von Michael, für den Martin Steinmann eingesprungen ist. Im Spitzendoppel mussten Nierhaus/Trurnit über die volle Distanz gehen und konnten sich knapp durchsetzen. Das 3. TuS-Doppel Struwe/Steinmann konnte sich ebenfalls im Matchtiebreak durchsetzen. Das Duo Hülshoff/Homberg fuhr nach einem zu 5 gewonnenem 1. Satz sicher und ungefährdet den 2 Satz ein. Somit endete der Spieltag mit einem unerwartet deutlichen 9:0 Erfolg für den TuS. „Uns kam sicherlich entgegen, dass auch die Gastmannschaft nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Dies schmälert aber nicht im geringsten die geschlossene Mannschaftsleistung an diesem Tage. Besonders erfreulich war dabei der Einzelerfolg von Robin, der in seiner 2. Meisterschaftssaison nach jahrzehntelanger Tennisabstinenz eine sehr überzeugende Leistung insbesondere im Einzel abrufen konnte und somit Mann des Tages war“, so Mannschaftsführer Arndt Hülshoff.