Doppelter Doppelsieg

SCHWERTE – Bei der 15. Auflage des »BRINKHOFF’s No.1 CUP« in der Tennishalle Rettelmühle Westhofen startete die TuS-59-Tennisabteilung mit je einem Damen-A- und Damen-40-Doppel.

Die erfolgreichen TuS-59-Damen mit Trainer und Oberschiedsrichter Günter Darenberg (links): Martina Noldes, Maike Rosendahl, Lea Mengel, Uta Ramacher sowie Eckard Köster

Uta Ramacher/Lea Mengel für die Damen A sowie Martina Noldes/Maike Rosendahl für die Damen 40 blieben in den Gruppenspielen am Samstag ohne Niederlage und gaben auch im Halbfinale und Endspiel keinen Satz ab. Sie wurden souveräne Siegerinnen in ihren jeweiligen Spielklassen.

Siegerehrung Damen 40 durch Turnierleiter Eckart Köster (rechts) und Hallengeschäftsführerin Ulla Ocker (Mitte)

Wertvolle Sachpreise waren der Lohn für ein äußerst erfolgreiches Wochenende. TuS-59-Trainer und Oberschiedsrichter des Turniers, Günter Darenberg, zeigte sich hoch erfreut über die sportliche Ausbeute der TuS-59-Tennisdamen.

Siegerehrung Damen A mit Hallengeschäftsführerin Ulla Ocker (rechts) und einer Vertreterin des Reisebüros Hosbach (links)

Herren II mit Remis

HAMM – Zum Abschluss der Wintersaison konnten die Herren II, bestehend aus Capitano Steffen Weinert, Anton Graef, Jens Mathiak und Henrik Stolle endlich wieder aus dem Vollen schöpfen. In der Halle an der Rietzgartenstraße bekamen sie es mit dem Ahlener TC 75 zu tun. Steffen Weinert (1) konnte aufgrund fehlender Trainingseinheiten nicht seine Bestform abrufen und verlor sein Match mit 4:6, 1:6. Youngster Anton Graef (2) hatte Schwierigkeiten mit der Spielweise seines Gegners und unterlag mit 3:6, 4:6. Der Allrounder des Teams, auch bekannt als »WinnerJens«, gewann sein Spiel natürlich souverän mit 6:0, 6:4. Damit spielt sich Jens Mathiak (3) wieder in Siegerlaune und ist für die Outdoor-Saison gewappnet. Bei Henrik Stolle (4) ging es relativ zügig, da er seinen Gegner bei einem Ergebnis von 6:1, 6:1 nur beim Seitenwechsel kleine Pausen gewährte. Die Doppel sollten bei einer Ausgangslage von 2:2 eine mögliche Entscheidung bringen. Das erste Doppel setzte sich aus Steffen Weinert und Jens Mathiak zusammen, die in einem umkämpften Spiel mit 0:6, 4:6 unterlagen. Also mussten Henrik Stolle und Anton Graef das zweite Doppel gewinnen, um zumindest ein Unentschieden zu erreichen. Dieses gelang den TuSlern mit 6:7, 6:4, 10:3. Damit stand am Ende ein verdientes 3:3 auf dem Papier. Die zweite Mannschaft des TuS 59 Hamm freut sich nun auf die Outdoor-Saison mit spannenden Spielen und weiterhin starker Unterstützung durch den »fünften Mann« – Starkoch Holger Bente.

Herren 40 II steigen auf

HAMM – Mit einem Unentschieden und vier Siegen schafften die TuS-59-Herren-40 II den Aufstieg in die Bezirksliga. Sage und schreibe 13 Spieler kamen unter der Regie von Teamcaptain Arndt Hülshoff zum Einsatz. Die WTV-Winterrunde konnte demzufolge erfolgreich beendet werden. Auf dem Foto v.l. Trainer David Schwätter, Peter Roschkewitz, Carsten Nierhaus, Oliver Graef, Dr. Roland Homberg, Arndt Hülshoff und Peter Robin Trurnit. Auf dem Siegerfoto fehlen folgende Spieler: Patrick Knöpke, Mike Jenschke, Andreas Pöppel, Martin Steinmann, Alexander Wever, Stefan Meyer, Michael Stinn und Thorsten Hülsmann.

TuS-Aufstiegsdamen

HAMM – Die Damen III des TuS 59 Hamm schafften in dieser Wintersaison den Aufstieg! Für diesen schönen Erfolg sorgten folgende Ladies um Jugendwart David Schwätter (links) und Sportwart Günter Darenberg (rechts). V.l. Michelle Peckedrath, Charline Cordes, Franka Graef, Laura Tüttmann, Anna Kisselt und Anna Beßer. Auf dem Foto fehlen Lisa Mengel und Lina Schäfer.