Sieg und Niederlage

HAMM – Sieg und Niederlage gab es am Mittwoch-Spieltag der Herren 70 und 75. Während die Herren 70 ungeschlagen auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken, warten die Herren 75 weiterhin auf den ersten Sieg.


Herren 70 – Bezirksliga
TuS 59 Hamm I – TC Oespel-Kley I 4:2
Zur Überraschung von Mannschaftsführer Rudolf Blasum führte seine Truppe schon nach den Einzeln uneinholbar 4:0. Rainer Schröer (1), Rolf-Dieter Stötzer (2), Walter Oppenheim (3) und Gerhard Sack (4) gewannen alle Einzel in zwei Sätzen. Die Doppel gingen zwar ebenso glatt an die Gäste, doch der Gesamtsieg wurde durch die Niederlagen nicht mehr gefährdet.


Herren 75 – Westfalenliga
TV RW Bönen I – TuS 59 Hamm I 5:1
Immer noch ohne den inzwischen mit neuer Hüfte ausgestatteten Spitzenspieler Hans Mathiak mussten die Herren 75 ihre dritte Niederlage in Kauf nehmen. Beim Ortsnachbarn RW Bönen konnte nur Theo Tappe (1) im Matchtiebreak punkten. Günter Eckert (2), Heinz Blome (3) sowie Frank Lorey (4) verloren alle in zwei Sätzen zum 1:3-Rückstand nach den Einzeln. Beide Doppel-Punkte wurden ebenfalls von den Gastgebern gewonnen, die den 5:1-Erfolg für sich verbuchen konnten.

Damen zwei Mal 9:0!

HAMM – Mit einer knappen positiven Bilanz kamen die TuS-59-Tennismannschaften aus dem Wochenende. Die Damen verbuchten zwei 9:0-Siege (Damen I, Damen II) und zwei Niederlagen (Damen 40 I, 3:6, Damen 40 II, 2:7). Bei den Herren gab es drei 5:4-Erfolge  (Herren 30 I, Herren 40 I, Herren 50 II) sowie zwei 2:7-Niederlagen (Herren I, Herren 30 II).


Damen – Verbandsliga
TuS 59 Hamm I – TK RW 98 Dortmund I 9:0
Der Sieg gegen die Gäste aus Dortmund fiel genau so hoch aus, wie die Prognose vor dem Spiel. Trotz einiger schöner Ballwechsel hatten die Dortmunderinnen der Konstanz und Matcherfahrung der TuS-Damen nicht viel entgegenzusetzen. Sarah Urbanek (1), Nina Roth (2), Uta Ramacher (3), Simone Zettier (4), Christina Wilke (5) und Maike Rosendahl (6) gaben  im gesamten Match nur 16 Spiele ab und bereiteten Trainer Darenberg einen entspannten Sonntag.


Damen – Bezirksliga
TC GW Gelsenkirchen I – TuS 59 Hamm II 0:9
Noch drei Spiele weniger überließen die Damen II ihren Gastgebern beim Auswärtserfolg in Gelsenkirchen. Lea Mengel (1), Sina Schwätter (2), Anna Beßer (3), Laura Tüttmann (4), Charline Cordes (5) und Katharina Wilke (6) fuhren den dritten Sieg im dritten Spiel ein und setzten sich damit an die Tabellenspitze.


Damen 40 – Westfalenliga
TuS 59 Hamm I – TC BW Harpen I 3:6
Ihre erste Niederlage nach langer Zeit musste die Damen 40 I hinnehmen. Die Gäste aus Harpen erwiesen sich als der erwartet zähe Gegner. Claudia Pruchhorst (1), Doreen Strunz (3), Ines Pieper (4) und Birgit Richardt (6) verloren in zwei Sätzen. Martina Noldes (2) und Heike Holtmann (5) erkämpften zwei Matchtiebreaksiege zum 2:4-Zwischenstand nach den Einzeln. Doreen Strunz/Birgit Richardt verkürzten im dritten Doppel noch auf 3:4, doch das »Erste« und »Zweite« der Gegner war an diesem Tag zu stark für die TuS-lerinnen und erhöhte zum 6:3-Endergebnis für die Damen aus Bochum.


Damen 40 – Bezirksliga
TuS Elch Holzwickede I – TuS 59 Hamm II 2:7
Die Kolleginnen aus der Damen 40 II mussten sich ebenfalls nach 2:4-Rückstand aus den Einzeln im Auswärtsspiel geschlagen geben. Ines Mengel (1) im Matchtiebreak, Sigrid Ahlinghaus-König (3), Dagmar Wegner (5) und Lisa Steghaus (6) konnten nicht gewinnen und vier Punkte gingen auf das Konto der Gastgeberinnen. Jutta Lommatzsch (2) und Kerstin Scharke (4) im Matchtiebreak verkürzten auf den 2:4-Zwischenstand. Alle drei Doppel gewannen ebenfalls die Holzwickeder zum 2:7-Gesamtergebnis.


Herren – Ruhr Lippe Liga
TuS 59 Hamm I – TuS Do-Brackel I 2:7
Nach ihrer vierten Niederlage in Folge müssen sich die Herren I allmählich mit dem Abstiegsgedanken vertraut machen. Den einzigen Einzelpunkt holte Matthias Lockler (4). Tim Heinemann (1) , Christian Winkler (2), Benny Ambrosy (3), Stefan Hülsmann (5) und Niklas Kerkhoff (6) im Matchtiebreak verloren gegen Gegner, die sich alle in höheren LK-Ebenen bewegen. Die Doppel wurden ohne Spiel 2:1 für die Gäste zum 2:7-Endstand gewertet.


Herren 30 – Westfalenliga
SV Langendreer 04 I – TuS 59 Hamm I 4:5
Einen wichtigen Sieg nach der Auftaktniederlage konnte die Herren 30 I um Teamcaptain David Schwätter verbuchen. Trotz des knappen Endergebnisses gingen alle Spiele in zwei Sätzen aus. Die obere Mannschaftshälfte Alexander Hiller (1), David Schwätter (2), Tobias Heidemeyer (3) gewann die Punkte ebenso glatt wie die zweite Hälfte mit Joachim Horst (4), Christopher Dreymann (5) und Stefan Scharke (6) sie abgeben musste. Durch taktisch kluge Doppelaufstellung holten die ersten beiden Paarungen die Punkte zur entscheidenden 5:3-Führung, die durch die Niederlage des »Dritten« von den Gastgebern nur noch verkürzt werden konnte.


Herren 30 – Bezirksliga
TC Gahmen I – TuS 59 Hamm II 7:2
Bis auf zwei kampflos erreichte Punkte aus den Doppeln gab es für die Herren 30 II in Gahmen nichts zu holen. Tim Boekhorst (1), Patrik Knöpke (2), Michael Krchov (3), Moritz Wellmeier (4), Carsten Nierhaus (5)und Dennis Orendi (6) lagen nach den Einzeln 0:6 im Rückstand und einigten sich mit den Gastgebern auf die Doppelaufteilung ohne Spiel.


Herren 40 – Verbandsliga
TP Versmold I – TuS 59 Hamm I 4:5
Ganz spannend ging es bei den Herren 40 I in Versmold zu. Carsten Schmidt (1) im Matchtiebreak, Andreas Pöppel (4), Lars Böhmer (5) holten drei Punkte. Carsten Holtmann (2) und Tom Schulz (3) verloren. Ein möglicher vierter Zähler entging den TuS-lern durch verletzungsbedingte Aufgabe von Stefan Meyer (6). Nach dem 3:3-Zwischenstand gingen die Gastgeber zwar mit dem Sieg im ersten Doppel 4:3 in Führung, doch das zweite und dritte TuS-Doppel sorgte für die entscheidenden Siege zum 5:4-Auswärtserfolg.


Herren 50 – Ruhr Lippe Liga
TC RW Fröndenberg I – TuS 59 Hamm II 4:5
Mit zwei schwer erkämpften Matchtiebreaksiegen durch Michael Schäfer (2) und Heino Lütgefels (6) schafften die Herren 50 2 noch den 3:3-Ausgleich nach 1:3-Rückstand in den Einzeln. Thomas Pieper (1) durch Verletzungsaufgabe, Felix Semmelroth (3) zwei Tiebreaksätze und Thomas Kattenbusch (5) sorgten für die Gastgeberpunkte. Carsten Blome (4) startete mit seinem Zweisatzsieg die Aufholjagd. Noch einmal gingen die Gegner mit dem Sieg im zweiten Doppel 4:3 in Führung, doch die TuS-ler konnterten erfolgreich mit zwei Siegen im »Ersten« und »Dritten« zum glücklichen 5:4-Erfolg.

Anna ist Bezirksmeisterin

HAMM – Bei den 24. Bezirksmeisterschaften des Tennisbezirks Ruhr Lippe, die auf der Anlage des TV Rot-Weiß Bönen stattfanden, sicherte sich Anna Beßer (links im Bild) den Titel in der Altersklasse U14. Die an Position Eins gesetzte Heessenerin spielte sich ohne Satzverlust mit Siegen gegen Emana Music (Grävingholz/6:2, 6:2) und im Halbfinale Zara Kalle (Unna/6:1, 6:1) ins Endspiel gegen Anna Laura Kiene (DTK 98 Rot-Weiß Dortmund). Auch im Finale setzte Anna Beßer ihren Siegeszug fort und siegte souverän in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4. Damit sicherte sie sich nicht nur wichtige Punkte für die deutsche Rangliste, sondern auch die Teilnahmeberechtigung für die WTV-Meisterschaften, die ab dem 22. Mai in Herten stattfinden. Dort ist die TuS-lerin, die im Sommer für das Damenteam II auf Punktejagd geht, an Position Vier gesetzt.

Sieg und Remis

HAMM – Je ein Heim-und ein Auswärtsspiel stand für die Herren 70 und Herren 75 am Mittwochsspieltag an. Ein Unentschieden und eine Niederlage waren das Ausbeute.


Herren 70 – Bezirksliga
TC Weitmar 09 I – TuS 59 Hamm I 3:3
Beim Auswärtsspiel in Weitmar wurden die Zähler im Einzel-und Doppel redlich aufgeteilt. Rainer Schöer (2) und Walter Oppenheim (3) holten die Punkte. Horst Hajdun (1) und Reinhold Schultz (4) im Matchtiebreak verloren. Auch die Doppel brachten eine Punkteteilung zum 3:3-Endergebnis.


Herren 75 – Westfalenliga
TuS 59 Hamm I – TC GW Pelkum I 2:4
Auch im zweiten Saisonspiel reichte es noch nicht zum Sieg für die Herren 75. Günter Eckert (2) fuhr zwar einen schwer erkämpften Matchtiebreak-Erfolg ein, doch Theo Tappe (1), Heinz Blome (3) verloren in zwei Sätzen. Klaus Dietrich (4) musste der großen Hitze Tribut zollen und gab zu Beginn des zweiten Satzes auf. Nach der 3:1-Führung für die Gäste gab es noch je einen Doppelsieg für die TuS-ler und die Pelkumer zur 2:4-Niederlage.