Richtungsweisende Spiele

HAMM – Am kommenden Wochenende stehen für die Mannschaften des TuS 59 Hamm wichtige Aufgaben an. Samstag starten die Herren 50 II ab 11 Uhr gegen den TC Kamen-Methler in der Ruhr-Lippe-Liga. Das Team um Mannschaftsführer Felix Semmelroth will einen weiteren Sieg einfahren, um die Chance auf den Aufstieg zu wahren. Ab 12 Uhr gehen die Damen 40 um Teamchefin Lisa Graef gegen den THC Münster ins Rennen. Aller Voraussicht nach wird in dieser Partie die Entscheidung um den Gruppensieg fallen. Ab 13 Uhr empfangen die Herren 30 den DJK SF Dülmen. Für die Mannschaft um Kapitän David Schwätter wäre ein Sieg enorm wichtig, um die Weichen Richtung Klassenerhalt in der Westfalenliga zu stellen. Sonntag findet ab 10 Uhr das Spiel der Herren I in der Ruhr-Lippe-Liga gegen die Recklinghäuser TG statt. Captain Henrik Voss und sein Team wollen hier einen Sieg erspielen, um den Platz im oberen Tabellendrittel zu sichern. Die Mannschaften freuen sich auf zahlreiche Zuschauer, um diese wichtigen Spiele positiv zu gestalten.

Herren 50 siegen mit 5:4

HAMM – Mit fünf Siegen, vier Niederlagen und einem Unentschieden beendeten zehn angetretene Mannschaften der TuS 59 Tennisabteilung das abgelaufene Großkampfwochenende. Das Topereignis war der 5:4 Erfolg der Herren 50 1 Regionalligamannschaft gegen Hangelar.


Herren 50 Regionalliga
TuS 59 Hamm 1 – TC RW Hangelar 1   5:4
Gegen die Gäste aus Hangelar überzeugten die Herren 50 1 um Captain Detlef Roth mit einer spielerisch und taktisch herausragenden Mannschaftsleistung. In den Einzeln mußten sich nur Detlef Roth (1) und Ralph Sonderhüsken (2) den holländischen Spitzenspielern der Gegner geschlagen geben. Thomas Doritz (3), Carsten Schmidt (4) und Peter Keßner holten die Punkte zur 3:2 Führung in glatten Zweisatzsiegen. Den wichtigen Sieg zur 4:2 Vorentscheidung erkämpfte Thorsten Wiegmann (6) im Matchtiebreak. Mit einem excellenten  Auftritt im dritten Doppel sorgten Thomas Doritz und Carsten Schmidt für den 5. Punkt zum zweiten Sieg der TuS 59 Truppe in der höchsten deutschen Spielklasse.


Herren 50 Ruhr Lippe Liga
TG Hüls 1 – TuS 59 Hamm 2   1:8
Auch die Herren 50 2 mit Mannschaftsführer Felix Semmelroth brachte vom Auswärtsspiel in Marl einen weiteren Sieg mit nach Hause. Frank Hill (1), Rainer Nowack (2), Felix Semmelroth (3) im Matchtiebreak, Manfred Brambrink (4), Michael Schäfer (5) und Carsten Blome (6) Einzelpunkte zum 6:0 Zwischenstand. Die Doppel wurden ohne Spiel mit 2:1 für die TuS-ler zum 8:1 Endergebnis gewertet.


Herren 70 Bezirksliga
TuS 59 Hamm – TC RW Aplerbeck 1   3:3
Mit einem gerechten Unentschieden trennten sich Herren 70 mit Chef Rudolf Blasum von ihren Gästen aus Dortmund. Während Rainer Schröer (1) und Rolf Stötzer (2) sich mit einer Zweisatz-sowie einer Matchtiebreakniederlage geschlagen geben mußten, konnten Walter Oppenheim (3) und Gerhard Sack (4) ebenso zum 2:2 Zwischenergebnis ausgleichen. Die Doppel erbrachten ebenfalls eine Punkteteilung zum 3:3 Endstand.


Herren 40 Westfalenliga
TuS 59 Hamm 1 – TC Kirchhörde 1   3:6
Im Heimspiel gegen die favorisierten Gäste stemmten sich die Herren 40 1 um Captain Andy Pöppel mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage. Stefan Scharke (1), Tom Schulz (2) und Andy Pöppel (5) im Matchtiebreak verloren, doch Carsten Holtmann (3), sowie Stefan Weiß (4) und Lars Böhmer (6) ebenfalls im Matchtiebreak konnten zum 3:3 nach den Einzeln ausgleichen. Doppel eins und zwei wurden jedoch schnell eine Beute der Gäste zum 5:3 Vorsprung, sodaß das bedeutungslos gewordene “dritte” kampflos zum 6:3 für die Dortmunder gewertet wurde.


Herren 30 Westfalenliga
TC BW Hövelhof 1 – TuS 59 Hamm 1   6:3
Die Herren 30 1 mit ihrem angeschlagenen Mannschaftsführer David Schwätter stand schon im Vorfeld unter Druck. Gegen die mit beiden polnischen Spitzenspielern angetretenen Gastgeber konnten nur Christian Winkler (5) und Thomas Treutlein (6) im Matchtiebreak punkten. Alexander Hiller (1), David Schwätter (2) mußte nach erstem Satz aufgeben, Joachim Horst (3) und Daniel Wering (4) im “dritten” verloren zum 2:4 Zwischenstand nach den Einzeln. Doppel zwei und drei holten sich die Ostwestfalen zum 6:2 Vorsprung, der durch den Aufgabesieg des ersten TuS-Doppels zum 3:6 Endergebnis abgemildert wurde.


Herren 30 Bezirksliga
TuS 59 Hamm 2 – TC Kamen-Methler 2   3:6
Mit dem gleichen Ergebnis wie ihre Kollegen mußte sich die Herren 30 2 im Heimspiel gegen die Gäste aus Kamen geschlagen geben. Der verletzte Teamchef Tim Boekhorst sah in den Einzeln nur Siege von Sven Pahnreck (1) und Daniel Bremser (5). Michael Stinn (2), Thomas Willner (3) im Matchtiebreak, Philipp Rademacher (4) und Björn Schmale (6) mußten die Punkte ihren Gegnern überlassen. Nach dem 2:4 Rückstand konnte nur noch das zweite TuS-Doppel zum 3:4 verkürzen. Doppel eins und drei gewannen die Kamener zum 3:6 Endstand aus TuS-Perspektive.


Herren Bezirksliga
TuRa Bergkamen 1 – TuS 59 Hamm 1   8:1
Mit einer deutlichen Niederlage kam die Herren 1 aus dem Nachbarort nach Hause. Da Tim Heinemann (1), Benny Ambrosy (2), Simon Römer (3), Matthias Lockler (4), Stefan Hülsmann (5) und Niklas Kerkhoff (6) alle in zwei Sätzen verloren, kam Mannschaftsführer Henrik Voss nicht mehr zum Einsatz. Die Doppel wurden kampflos 2:1 führ die Gastgeber zum 8:1 Gesamtsieg gewertet.


Damen Ruhr Lippe Liga
TuS 59 Hamm 1 – TC GW Bochum 1   9:0
Mit ihrer auf Heimaturlaub befindlichen USA Studentin Sarah Urbanek an der Spitze zeigte sich die Damen 1 in excellenter Form. Teamchefin Charline Cordes (4) gewann deutlich in zwei Sätzen ebenso wie Sarah Urbanek (1), Anna Beßer (2), Laura Tüttmann (3), Lisa Mengel (4) und Katharina Wilke (6). Die Doppel gingen ebenfalls ohne Satzverlust an die TuS-lerinnen, die somit ihren Zuschauern einen lupenreinen Kantersieg präsentieren konnten.


Damen 30 Westfalenliga
TuS 59 Hamm 1 – Cor-TC Rheda 1   8:1
Gegen die im Vorfeld etwas stärker eingeschätzten Gäste ließen die Damen 30 nichts anbrennen und führten schon nach den Einzeln 5:1. Nina Roth (1) Christina Wilke (2),
Simone Zettier (3), Uta Ramacher (4) und Captain Sina Schwätter (5) siegten in zwei Sätzen. Stefanie Kiffmeier (6) verlor ebenso und sorgte für den Ehrenpunkt der Gegner.
Alle drei Doppel gingen ebenfalls in zwei Sätzen an die TuS-lerinnen zum 8:1 Endergebnis.


Damen 40 Westfalenliga
TuS 59 Hamm 1 – TC BG Arnsberg 1   6:3
Die Mutter des Daviscupspielers Jan-Lennard Struff konnte zwar ihr Einzel gegen Martina Noldes (1) knapp im Matchtiebreak gewinnen, doch die Niederlage ihrer Mannschaft nicht verhindern. Caudia Pruchhorst (2) im Matchtiebreak, Maike Rosendahl (3), Doreen Strunz (4) und Ines Pieper (6) wiederum im Matchtiebreak sorgten für vier Punkte. Reinhild Haunerland (5) sorgte mit ihrer Niederlage für den zweiten Punkt der Gäste.  Mannschafts”kümmerin” Lisa Graef erspielte mit Doreen Strunz den fünften Punkt zum Gesamtsieg, der durch Doppel zwei noch zur 6:2 Führung erhöht wurde. Mit einen Sieg im ersten Doppel konnten die Gäste aus Arnsberg zum 6:3 Endergebnis für die TuS-lerinnen verkürzen.