Erster Sieg für Herren 60

Herren 60 Kreisliga
RW Fröndenberg I – TuS 59 Hamm I 2:4
Nach dem Unentschieden im Auftaktspiel holte sich die Herren 60 nun den ersten Sieg in der Kreisliga. Das Nachholspiel beim TC RW Fröndenberg brachte nach den Einzeln einen ausgeglichenen 2:2-Zwischenstand. Mannschaftsführer Wolfgang Hegel (1) und Ulrich Wilke (2) gewannen in zwei Sätzen. Doch Reinhard Domnowski (3) sowie Alfred Schirmer (4) mussten sich ebenso geschlagen geben. Ebenfalls in ‚zwei‘ erspielte das erste Doppel Hegel/Wilke die 3:2-Führung. Domnowski/Schirmer im zweiten kämpften sich durch den Matchtiebreak und sorgten mit ihrem Dreisatzsieg für den entscheidenden vierten Punkt zum Matchgewinn.

Sommer-Ferienspaß

HAMM – Es ist Sommer und wir haben Ferien! Tennis-Sommerferienspaß beim TuS 1859 Hamm heißt: Wir trainieren und spielen!

Hier die Termine für unsere Ferienwochen:

3. Ferienwoche
Montag, 25.07.2016, 10-12 Uhr
Mittwoch, 27.07.2016, 10-12 Uhr
Freitag, 29.07.2016, 10-12 Uhr

4. Ferienwoche
Montag, 01.08.2016, 10-12 Uhr
Mittwoch, 03.08.2016, 10-12 Uhr
Freitag, 05.08.2016, 10-12 Uhr

6. Ferienwoche
Montag, 15.08.2016, 10-12 Uhr
Mittwoch, 17.08.2016, 10-12 Uhr
Freitag, 19.08.2016, ab 16 Uhr wird trainiert, gespielt und dann gibt es eine Grillparty mit euch, euren Eltern, Oma und Opa. Ende offen.

Erster ITF-Turniersieg

HAMM – Bei den ‚Senior Tennis Service Open‘ in Bielefeld, einem ITF-Turnier (Grade 3), gelang Dr. Claudia Pruchhorst der große Wurf. Mit Siegen über Veronika Seidel (TV Berenbostel/DTB 44/LK 5) mit 6:3, 6:1 und Susanne Morgan (Hallescher TC Peißnitz/LK 20) mit 6:1, 6:2 erreichte sie das Endspiel gegen die aktuelle Nummer 7 der DTB-Damen-40, Dörthe Kluge (SV Arnum/LK 4).

Anhang 1

Nach einer nochmaligen Leistungssteigerung überwand Dr. Claudia Pruchhorst auch diese hohe Hürde in zwei Sätzen mit 6:2, 7:5 und sicherte sich demzufolge den ersten großen Turniererfolg ihrer Karriere. Herzlichen Glückwunsch!

Damen 40 wurden Vize

HAMM – Am letzten Spielwochenende vor den Ferien war für die noch aktiven TuS-59-Tennismannschaften von Sieg, über Unentschieden bis Niederlage alles dabei. Die Damen 40 I sind nach ihrer Niederlage in Münster Vizewestfalenmeister ihrer Klasse. Die Herren II gewinnen ihr zweites Spiel, die Damen III verlieren und die Herren 60 schaffen zum Saisonbeginn ein Unentschieden.


Damen 40 – Westfalenliga-Endspiel
THC Münster I – TuS 59 Hamm I 5:1
Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr trafen die beiden besten Mannschaften der Damen 40 Klasse in Westfalen aufeinander. Und auch im zweiten Anlauf mußten sich die TuSlerinnen den hohen Favoriten geschlagen geben. Alle Einzel waren in zwei Sätzen entschieden. Claudia Pruchhorst (3) holte den Ehrenpunkt gegen starke Münsteranerinnen, die mit zwei Einzelwestfalenmeisterinnen an der Spitze antraten. Martina Noldes (1), Doreen Strunz (2), Teamcaptain Lisa Graef (4), Reinhild Haunerland (5) und Ines Pieper (6) kämpften unverdrossen gegen stärkere Gegner, die nun in die Regionalliga aufsteigen. Nach dem feststehenden Gesamtsieg verzichteten beide Mannschaften auf die Austragung der Doppel. Mit diesem letzten Auswärtsspiel beendeten die TuS Damen 40 eine äußerst erfolgreiche Saison, die mit dem Titel des „Westfälischen Vizemeisters“ gekrönt wurde.


Damen – Kreisliga
TuS 59 Hamm III – BW Oelde II 2:7
Auch im zweiten Spiel nach dem letztjährigen Aufstieg musste die junge Nachwuchstruppe der TuS-59-Damen noch Lehrgeld zahlen. Gegen die zweite Garnitur des Ortsnachbarn konnten nur Franka Graef (3) und Stefanie Stangl (5) punkten. Lina Schäfer (1), Eva Reinecke (2), Annika Holtmann (4) sowie Caroline Stangl (6) verloren. Trotz harter kämpferischer Gegenwehr gingen auch alle drei Doppelpunkte an die Gäste, die den 7:2-Gesamtsieg mit nach Hause nahmen.


Herren – Kreisklasse
TuS 59 Hamm II – TSG Beckum I 7:2
Nach ihrem zweiten Saisonerfolg im Heimspiel gegen Beckum müssen sich die TuS Herren II um den Klassenerhalt keine Sorgen mehr machen. Schon nach den Einzeln war das Match entschieden. Anton Graef (1), Jens Mathiak (2), Henrik Stolle (3), Philipp Rademacher (4) und Henrik Wiggeshoff (5) holten die fünf Punkte zum vorzeitigen Gesamterfolg. Moritz Schröeder (6) sorgte mit seiner Niederlage für den Ehrenpunkt der Gäste. Trotz des feststehenden Sieges der TuSler kämpften beide Teams in den Doppeln um jeden Zähler, was die beiden Matchtiebreaks im ersten und dritten Doppel belegen. Letztlich gab es noch zwei Punkte für die Herren II, die damit den verdienten 7:2-Endstand sicherstellten.


Herren 60 – 4er-Kreisliga
TuS 59 Hamm – Hörder TC 3:3
Trotz mehrerer krankheits- und urlaubsbedingter Ausfälle erkämpfte sich die erstmals startende Herren 60 um Mannschaftsführer Wolfgang Hegel ein Unentschieden zum Saisonauftakt. Dem 1:3-Rückstand aus den Einzeln, nur Ulrich Wilke gewann an Position zwei. Wolfgang Hegel (1), Peter Birkenfeld (3) und Reinhard Domnowski (4) verloren; folgten zwei Zweisatz Doppelsiege, die die drohende Niederlage in ein beruhigendes Unenschieden umwandelte.