3. Regionalligaerfolg

HAMM – Neun TuS 59 Tennismannschaften gingen am vergangenen Spielwochenende an den Start. Die Herren 50 1 holten ihren dritten Sieg in der Regionalliga. Die neugegründeten Damen 30 schlugen BW Soest und spielen am 07.Juli ebenfalls um den Aufstieg in die Regionalliga. Insgesamt gab es vier Siege und fünf teilweise ünglückliche Niederlagen für die TuS 59 Teams.


Herren 50 Regionalliga
Rochusclub Düsseldorf 1 – TuS 59 Hamm 1   2:7
Mit einem in der Höhe nicht unbedingt erwarteten Erfolg kehrten die Herren 50 1 vom Gastspiel beim traditionsreichen Rochusclub zurück. Detlef Roth (1), Ralph Sonderhüsken (2), Peter Keßner (5) und Thomas Pieper (6) holten vier Einzelpunkte. Thomas Doritz (3) hauchdünn im Matchtiebreak sowie Carsten Schmidt (4) verloren zum 4:2 Vorsprung für die TuS-ler. Nachdem die Düsseldorfer bei der Doppelaufstellung kurioserweise eine falsche Reihenfolge von Doppel eins und zwei in den Spielbericht geschrieben hatten, verzichteten sie auf die Austragung aller drei Matches und die Hammer kamen mit einem 7:2 Endergebnis aus der Landeshauptstadt nach Hause.


Damen 30 Westfalenliga
TC BW Soest 1 – TuS 59 Hamm 1   1:8
Im Entscheidungsspiel um den Gruppensieg ließen die Damen 30 1 in Soest nichts anbrennen. Gegen die im Vorfeld stärker eingeschätzten Gastgeberinnen mußte sich nur Christina Wilke (2) in zwei Sätzen geschlagen geben. Nina Roth (1), Simone Zettier (3), Uta Ramacher (4), Sina Schwätter (5) und Britta Heidemeyer (6) gewannen alle ebenfalls in zwei Sätzen zum uneinholbaren 5:1 Zwischenstand nach den Einzeln. Die Soesterinnen verzichteten auf alle drei Doppel zum 8:1 Endergebnis für die TuS-lerinnen, die nun am 7.Juli das Aufstiegsspiel zur Regionalliga bestreiten.


Damen 40 Westfalenliga
TuS 59 Hamm 1 – THC Münster 1   4:5
Im jährlich wiederkehrenden Duell der beiden Damen 40 Spitzenmannschaften mußten sich die TuS-lerinnen dieses Mal unglücklich knapp geschlagen geben. Claudia Pruchhorst (2) und Maike Rosendahl (3) gewannen ebenso in zwei Sätzen wie Martina Noldes (1) und Ines Pieper (6) verloren. Doreen Strunz (4) kämpfte sich leidenschaftlich in den Matchtiebreak, den sie hochdünn abgeben mußte. Lisa Graef (5) verletzte sich nach gewonnenem ersten Satz und bescherte den Gästen somit den Punkt zum 2:4 Zwischenstand. Die TuS-Doppel eins und drei konnten nochmal zum 4:4 ausgleichen, doch die Münsteranerinnen siegten im zweiten zur 4:5 Niederlage der TuS Damen.


Herren Bezirksliga
TuS 59 Hamm 1 – Recklinghäuser TG 1   8:1
Das Heimspiel gegen die Gäste aus Recklinghausen war eine klare Angelegenheit für die TuS Herren 1. Tim Heinemann (1), Benny Ambrosy (2), Matthias Lockler (4), Stefan Hülsmann (5) und Niklas Kerkhoff (6) holten fünf Punkte in Zweisatzsiegen. Chrisoph Römer (3) verlor im “dritten” zur 5:1 Führung. Alle drei Doppel gewannen die TuS-Herren zum 8:1 Endergebnis.


Herren 30 Westfalenliga
TuS 59 Hamm 1 – DJK SF Dülmen 1   3:6
Mit dem letzten Aufgebot, in dem dann Christian Winkler (4) auch noch wegen eines Fersensporns aufgeben mußte, bestritt die Herren 30 1 ihr Heimspiel gegen Dülmen. Alexander Hiller (1) und Christoph Dreymann (6) holten zwei Punkte in zwei Sätzen. Doch Joachim Horst (2), Daniel Wering (3) und Thomas Treutlein (5) verloren ebenso zum 2:4 Rückstand nach den Einzeln. Das erste TuS Doppel konnte noch auf 3:4 verkürzen, aber Doppel zwei und drei gewannen die Gäste zum 6:3 Sieg gegen die heimischen Herren.


Herren 30 Bezirksliga
TC BW Wanne-Eickel 1 – TuS 59 Hamm 2   8:1
Gegen die starken Gastgeber hatten die Herren 30 2 keine echte Siegchance. Durch die Zweisatzniederlagen von Michael Krchov (1), Thomas Willner (3), Philipp Rademacher (4), Henning Wiggeshoff (5) und Daniel Bremser (6) lagen die TuS-ler mit 0:5 zurück. Nur Michael Stinn (2) erzielte einen Achtungserfolg ebenfalls in zwei gegen seinen 6 LK-Klassen höherplazierten Gegner. Alle drei Doppel wurden eine Zweisatzbeute der Gastgeber, die mit ihrem 8:1 Erfolg ihren Favoritenstatus bestätigten.


Herren 40 Westfalenliga
TC Geithe 1 – TuS 59 Hamm 1   5:4
Im Ortsderby behielten die Gastgeber in der Geithe knapp die Oberhand. Die Herren 40 1 holten zwar nach teilweise harten Kämpfen durch Siege von Carsten Holtmann (3), Andreas Pöppel (4) beide im Matchtiebreak und Lars Böhmer (5) drei Punkte; doch die Niederlagen von Stefan Scharke (1) und Stefan Meyer (6) sowie die Verletzungsaufgabe von Tom Schulz (2) brachten den 3:3 Zwischenstand nach den Einzeln. Die Doppel wurden kampflos 1:2 zur 4:5 Niederlage für die TuS-ler gewertet.


Herren 50 Ruhr Lippe Liga
TuS 59 Hamm 2 – TC Kamen-Methler 1   6:3
Die Regionalligareserve Herren 50 2 erreichte den vierten Sieg und kann am letzten Spieltag aus eigener Kraft den Aufstieg in die Verbandsliga realisieren. Rainer Nowack (1), Stefan Ahlers (3), Michael Schäfer (4) und Carsten Blome (5) im Matchtiebreak siegten. Manfred Brambrink (2) und Peter Roschkewitz (6) verloren. Die 4:2 Führung nach den Einzeln wurde durch zwei deutliche Doppelsiege im ersten und dritten zur 6:2 Führung ausgebaut, die die Gäste aus Kamen noch mit einem Doppelsieg im zweiten zum 6:3 für die TuS-ler verkürzen konnten.


Herren 70 Bezirksliga
Westfalia Vorhelm 1 – TuS 59 Hamm 1   6:0
Im letzten Saisonspiel konnten die Herren 70 leider keinen Punkt-oder Satzgewinn verzeichnen. Rainer Schröer (1), Rolf Stötzer (2), Gerhard Sack (3) und Ottomar Wilde (4) mußten sich den Gastgebern in zwei Sätzen geschlagen geben. Ebenso wurden die Doppel von den Gegnern gewonnen. Trotz der Niederlage erreichte die Herren 70 einen sicheren dritten Tabellenplatz.

Richtungsweisende Spiele

HAMM – Am kommenden Wochenende stehen für die Mannschaften des TuS 59 Hamm wichtige Aufgaben an. Samstag starten die Herren 50 II ab 11 Uhr gegen den TC Kamen-Methler in der Ruhr-Lippe-Liga. Das Team um Mannschaftsführer Felix Semmelroth will einen weiteren Sieg einfahren, um die Chance auf den Aufstieg zu wahren. Ab 12 Uhr gehen die Damen 40 um Teamchefin Lisa Graef gegen den THC Münster ins Rennen. Aller Voraussicht nach wird in dieser Partie die Entscheidung um den Gruppensieg fallen. Ab 13 Uhr empfangen die Herren 30 den DJK SF Dülmen. Für die Mannschaft um Kapitän David Schwätter wäre ein Sieg enorm wichtig, um die Weichen Richtung Klassenerhalt in der Westfalenliga zu stellen. Sonntag findet ab 10 Uhr das Spiel der Herren I in der Ruhr-Lippe-Liga gegen die Recklinghäuser TG statt. Captain Henrik Voss und sein Team wollen hier einen Sieg erspielen, um den Platz im oberen Tabellendrittel zu sichern. Die Mannschaften freuen sich auf zahlreiche Zuschauer, um diese wichtigen Spiele positiv zu gestalten.