Herren 50 II mit Westfalenliga-Aufstieg

Herren 50 II mit Westfalenliga-Aufstieg


HAMM – Neben den »normalen« von drei Damenmannschaften, die mit einem Sieg (Damen 40 II) und zwei Niederlagen (Damen II, Damen 40 III) endeten, bescherte die Herren 50 II der Tennisabteilung des TuS 1859 Hamm ein weiteres sportliches Highlight.

Die  Herren 50 II v.l. Mannschaftsführer Felix Semmelroth, Stefan Bürger, Thorsten Wiegmann, Thomas Pieper, Stefan Ahlers, Peter Keßner und Frank Hill
.

Herren 50 – Verbandsliga Aufstiegsspiel zur Westfalenliga: TuS 59 Hamm II – TC BR Paderborn I 5:1 – Mit einem furiosem Feuerwerk an Mannschaftsleistung beendete die Herren 50 II die WTV-Winterrunde und steigt als zweites TuS 59 Herren 50 Team in die Westfalenliga auf. Schon in den Einzeln lief alles nach Plan. Peter Keßner (1), Frank Hill (3) und Stefan Bürger (4) holten mit deutlichen Zweisatzsiegen die Punkte zum 3:0 Vorsprung. Thomas Pieper (2)  mußte sich nach großem Kampf im Matchtiebreak zum 3:1 Zwischenstand  geschlagen geben. Doch in den Doppeln drehten die TuS-ler nochmal richtig auf und bescherten sich mit zwei weiteren ungefährdeten Sätzen das 5:1 Endergebnis und den damit verbundenen Sprung in die höchste westfälische Spielklasse in der sich schon die Kollegen der Herren 50 I aufhalten.


Damen Bezirksliga: TuS 59 Hamm II – SV BW Alstedde I 2:4 – Die in der gesamten Saison von großen Personalproblemen gebeutelte Damen II kämpfte auch letzten Spiel bravourös, konnte jedoch die Niederlage nicht verhindern. Regina Riedl (4) verlor den ersten Punkt in zwei Sätzen an die Gäste. Danach wurde in den Einzeln 1 bis 3 bis in den Matchtiebreak gefightet. Durch Siege von Katharina Wilke (1) und Franka Graef (3) gingen die TuS-lerinnen 2:1 in Front. Doch die Gegnerinnen konnten duch die hauchdünne Niederlage von Kathrin Gallus (2) zum 2:2 ausgleichen. In den Doppeln konnten die TuS-lerinnen das Ruder nicht mehr herumreißen und verloren mit 2:4.


Damen 40: Ruhr Lippe Liga: TK RW Dortmund 98 I – TuS 59 Hamm II  2:4 – Mit einem weiteren Auswärtssieg in Dortmund bleiben die Damen 40 II weiterhin ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Inez Pieper (1), Birgit Richardt (3) und Uta Schroeder (4) legten mit drei Zweisatzerfolgen zum 3:0 vor. Durch eine knappe Matchtiebreakniederlage sorgte Heike Holtmann (2) für das 1:3 aus Sicht der Gastgeber. Doch das erste TuS-Doppel machte in zwei Sätzen den Sack zur 4:1-Führung, die die Dormunderinnen nur noch auf 2:4 verkürzen konnten.


Damen 40 Kreisliga: TC Herringen – TuS 59 Hamm III 6:0 – Auch im letzten Saisonspiel war den Damen 40 III kein Erfolg vergönnt. Im Ortsderby lagen Marie-Luise Schulze-Bohnenschäfer (1), Dagmar Kaiser (2), Andrea Hanckel (3) und Elena Greilich (4) schon nach den Einzeln 0:4 hinten. Auch die Doppel gingen beide  zum 0:6-Endergebnis aus Sicht der TuS-lerinnen an die Herringer Damen.


Photocredit: www.tennisredaktion.de