Vier Damenmannschaften im Einsatz

Vier Damenmannschaften im Einsatz


HAMM – Parallel zum sportlichen Großereignis »POTTHOFF LADIES OPEN« waren am Wochenende auch noch vier »Ladies-Teams« der Tennisabteilung im Einsatz. Ein Sieg (Damen 30 II), zwei Unentschieden (Damen 40 I, Damen 40 II) und eine Niederlage (Damen II) waren die Ausbeute des Spieltages.

Die Damen 40 l v.l. Doreen Strunz, Martina Noldes, Claudia Pruchhorst, Lisa Graef, Maike Rosendahl – Photocredit: Rosendahl


Damen 40 Westfalenliga: THC Münster I – TuS 59 Hamm I 3:3 – Mit einem Unentschieden beim Dauerrivalen beendeten die Damen 40 I ihre Wintersaison und holten zum dritten Mal hintereinander den Titel »Westfälischer Mannschaftsmeister in der Halle«. In den Einzeln konnte nur Maike Rosendahl (3) in zwei Sätzen punkten. Martina Noldes (1), Claudia Pruchhorst (2) und Lisa Graef (4) verloren ebenso zum 1:3-Rückstand vor den entscheidenden Doppeln. Doch die hielten dem Druck stand und gewannen beide Punkte sicher in zwei Sätzen zum 3:3-Endergebnis. Somit blieben die TuS-lerinnen als einzige Mannschaft ohne Niederlage und sind mit Recht alter und neuer Westfalenmeister.


Damen 40 Ruhr Lippe Liga: TuS 59 Hamm II – TC BW Ahlen I 3:3 – Eine hochspannende Auseinandersetzung lieferten sich Damen 40 II bei ihrem Heimspiel, das wegen der »Ladies Open Veranstaltung« in Werne stattfand. Zunächst konnte Anke Klüner (1) schnell zum 1:0 punkten, da ihre Gegnerin wegen Verletzung aufgeben musste. Doch Heike Holtmann (3) verlor in zwei Sätzen zum 1:1. Ines Pieper (2) und Angela Torbett (4) kämpften sich beide bis in den Matchtiebreak, den jedoch beide am Ende zum 1:3-Rückstand verloren geben mussten. Den Anschlusspunkt im Doppel zum 2:3 gab es ohne Spiel wegen der Verletzung der Ahlener Nummer Eins. Im zweiten Doppel dauerte es ebenfalls wieder bis zum Matchtiebreak, den die TuS-lerinnen nervenstark zum 3:3-Endstand für sich entscheiden konnten.


Damen 30 Kreisliga: TC Kamen-Methler II – TuS 59 Hamm II 2:4 – Von ihrem dritten Winterauftritt brachten die Damen 30 II einen wichtigen Auswärtssieg mit nach Hause. Wiebke Lohrmann (2), Anna Kisselt (3) und Anna Brinkkötter (4) schafften mit Zweisatzsiegen die 3:0-Führung. Im Duell der beiden Spitzenspielerinnen musste Hilka Buschulte ihrer LK-höherplatzierten Gegnerin zum 3:1 den Vortritt lassen. Doch im ersten Doppel revangierte sie sich mit Partnerin Wiebke Lohrmann und holte den Punkt zur 4:1-Führung. Im spannenden zweiten Doppel ging es bis in den Matchtiebreak, den die TuS-lerinnen zum 4:2-Gesamtsieg den Gastgeberinnen überlassen mussten.


Damen Bezirksliga: TuS 59 Hamm II – Ahlener TC 75 I 2:4 – Die durch Krankheitsausfälle geschwächte Damen II musste sich im ebenfalls in Werne stattfindenden Heimspiel geschlagen geben. Gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gäste konnte nur Katharina Wilke (1) punkten. Eva Reinecke (3) und Amelie Schroeder (4) verloren gegen deutlich LK-höherplatzierte Gegnerinnen in zwei Sätzen zum 1:2. Teamcaptain Franka Graef (2) biss sich durch bis in den Matchtiebreak, den jedoch die Kontrahentin zum 1:3 gegen die TuS-lerinnen für sich entscheiden konnte. Ein Sieg im ersten Doppel brachte noch den Anschlusspunkt zum 2:3. Doch die Gäste holten mit dem Sieg im »Zweiten« den entscheidenden Punkt.


Photocredit: www.tennisredaktion.de