Spielszene tennis

Nur eine Niederlage

Superwochenende für den TuS


HAMM – Superwochenende für die TuS-59-Tennisabteilung. Sechs Siege (Herren 50 1, Herren 50 2, Herren 40 1, Herren 1, Damen 40 1, Damen 1) und nur eine Niederlage (Herren 30 1) erspielten die Mannchaften am Wochenende. Vor allem die Herren 50 1 und 2 dominierten die Szene.


Herren 50 Regionalliga
TuS 59 Hamm 1 – TV Vennikel 1   6:3
Mit ihrem sensationellen Sieg gegen den Tabellenzweiten TV Vennikel verscheuchte das Team um Captain Detlef Roth jeden Abstiegsgedanken und schob sich auf den dritten Platz vor. Die TuS-ler demonstrierten zum wiederholten Male ihre mannschaftliche Geschlossenheit gegen vemeindlich stärkere Gegner, die an der Spitze mit spielstarken Ausländern bestückt sind. Detlef Roth (1) und Thomas Doritz (2) zeigten großen Kampfgeist und immenses Laufpensum, konnten letztlich die Zweisatzniederlagen gegen ihre belgischen Kontrahenten nicht verhindern. Doch Thomas Pieper (5) und Thorsten Wiegman (6) konnterten ebenso in “Zwei” zum 2:2 Zwischenstand. Carsten Schmidt (3) und Peter Keßner (4) kämpften sich verbissen gegen ihre starken Gegner bis in den Matchtiebreak, den beide zur 4:2 Führung ihrer Mannschaft für sich entscheiden konnten. Nach diesem für die Gäste unterwarteten Rückstand verzichteten diese auf die Austragung der Doppel, die mit 2:1 für die TuS-ler zum 6:3 Endergebnis gewertet wurden.


Herren 50 Ruhr Lippe Liga
TuS 59 Hamm 2 – TC GW Frohlinde 1   5:4
Im Parallelspiel auf eigener Anlage holte die Herren 50 2 mit Teamchef Felix Semmelroth den entscheidenden Sieg zur Tabellenführung und kämpft nun am 30.Juni mit einem Heimspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga. Frank Hill (1), Manfred Brambrink (3), Stefan Ahlers (4) und Carsten Blome (6) im Matchtiebreak sorgten für vier Punkte. Felix Semmelroth (2) sowie Michael Schäfer (5) ebenfalls im Matchtiebreak verloren zum 4:2 Vorsprung nach den Einzeln. Danach wurde es nochmal richtig spannend. Die Gäste aus Bochum gewannen Doppel eins und zwei zum 4:4 Ausgleich. Doch Doppel drei behielt die Nerven und holte den entscheidenden Punkt zum 5:4 Endergebnis für die heimischen Herren.


Herren 30 Westfalenliga
TV Erwitte 1 – TuS 59 Hamm 1   9:0
Weiterhin vom Pech verfolgt bleibt die Herren 30 1 in dieser Saison. Die mit drei Verletzungsausfällen gebeutelte Truppe mit Mannschaftsführer David Schwätter stand in Erwitte auf verlorenem Posten. Alexander Hiller (1), David Schwätter (2), Joachim Horst (3), Daniel Wering (4), Thomas Treutlein (5) und Christopher Dreymann (6) waren trotz zweier gewonnener Sätze chancenlos und lagen nach den Einzeln 0:6 hinten. Die Doppel gingen kampflos zum zum 9:0 Gesamtsieg an die Gastgeber.


Herren 40 Westfalenliga
HTC Hamm 1 – TuS 59 Hamm 1   4:5
Mangels Spielbericht leider keine weiteren Informationen möglich.


Herren Bezirksliga
TC RG Horst 1 – TuS 59 Hamm 1   3:6
Zum Abschluß der Saison brachte die Herren 1 noch einen 6:3 Erfolg mit nach Hause. Tim Heinemann (1) und Anton Graef (6) verloren zwar, doch Benny Ambrosy (2), Simon Römer (3), Matthias Lockler (4) und Henrik Voss (5) sorgten für vier Punkte zum 4:2 Vorsprung. Durch einen Sieg im ersten Doppel konnten die Gastgeber auf 3:4 verkürzen, doch Doppel zwei und drei holten die Punkte zum 6:3 Sieg und dritten Tabellenplatz.

Damen Ruhr Lippe Liga
VfT SW Marl 1 – TuS 59 Hamm 1   0:9
Mit einem Kantersieg verabschiedete sich die Damen 1 um Teamchefin Charline Cordes in die Sommerpause. Sarah Urbanek (1), Anna Beßer (2), Lea Mengel (3), Laura Tüttmann (4), Charline Cordes (5) und Lisa Mengel (6) ließen nur zwei Satzgewinne für die Gastgeberinnen zu und holten alle Einzelpunkte zum 6:0 Vorsprung. Die Gegner verzichteten auf die Doppelpunkte zum 9:0 Gesamtsieg für die TuS-lerinnen.


Damen 40 Westfalenliga
FC Stukenbrock 1 – TuS 59 Hamm 1   3:6
Nach der knappen Niederlage gegen Münster waren die Damen 40 1 beim Auswärtsspiel wieder erfolgreich. Heike Holtmann (5) und Birgit Richardt (6) mußten ihre Punkte den Gegnerinnen überlassen. Doch Martina Noldes (1) im Matchtiebreak, Claudia Pruchhorst (2), Maike Rosendahl (3) sowie Doreen Strunz (4) sorgten mit deutlichen Zweisatzsiegen führ die 4:2 Führung. Doppel eins und zwei bauten den Vorsprung aus zum 6:2. Die Gastgeber verkürzten im “Dritten” zum 6:3 Endergebnis.


Photocredit: www.tennisredaktion.de