Nina Roth »Deutsche Meisterin Damen 40«

Nina Roth »Deutsche Meisterin Damen 40«


ESSEN – Bei den 51. Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Essen gelang der TuS-lerin Nina Roth (DTB 17) der »ganz große Wurf«. In einem starken Feld mit vielen bekannten Namen blieb sie ohne Satzverlust und holte so souverän den Titel. Zum Auftakt schlug sie in der ersten Runde Anne Haerdle (DTB 67, Crefelder HTC) locker 6:0, 6:1. In Runde Zwei wartete die an Position Eins gesetzte amtierende westfälische Sommermeisterin und Angstgegnerin Sonja Vogt (DTB 2, TC Bredeney).  Doch Nina Roth  überwand alle Gedanken an frühere Niederlagen und erreichte nach zwei hart umkämpften Sätzen mit 6:4, 7:5 das Halbfinale. Nach diesem Schlüsselsieg hatte auch die Bronzemedaillen-Gewinnerin der Damen-40-Weltmeisterschaften, Kristine Quadflieg (DTB 8, TC Gauting), beim 6:2, 6:3 keien Chance. Im Endspiel musste auch Mirja Wagner (DTB 16, Rochusclub Düsseldorf), die bei den Mannschaftswettbewerben der Weltmeisterschaften ohne Niederlage blieb, die Überlegenheit von Nina Roth akzeptieren und ihr zum deutlichen 6:2, 6:1 gratulieren. Ein großer persönlicher Durchbruch für die TuS-59-Spielerin, die im Sommer für die Tennisabteilung in der Damen 30 in der Regionalliga aufschlägt.


Photocredit: TuS 59 Hamm