Herren 40 II ziehen positive Bilanz



Herren 40 II ziehen positive Bilanz


HAMM – Nachdem die Herren 40 II in der Bezirksliga spielend Platz Zwei der Winterabschlusstabelle der Vorsaison belegen konnten, stellte die nunmehr beendete Wintersaison 2018/19 eine Herausforderung dar, zumal nur wesentlich weniger Einsätze von Stammspielern aus dem Herren-40-I–Sommerkader möglich waren, als im Vorjahr. Mit 7:5 Punkten wurde unter wesentlich schwierigeren Voraussetzungen als im Vorjahr bei sieben Mannschaften ein guter dritter Platz in der Abschlusstabelle erzielt. 

Bemerkenswert war, dass mit Tom Schulz, Stefan Meyer, Lars Böhmer, Tim Boeckhorst, Patrick Knöpke, Michael Stinn, Carsten Blome, Arndt Hülshoff, Carsten Nierhaus und Marcel Baumgärtel insgesamt zehn Spieler eingesetzt wurden. 

Als »Dauerbrenner« waren Schulz und Knöpke bei allen Meisterschaftsspielen dabei. Stefan Meyer und Lars Böhmer waren zwar jeweils nur einmal im Einsatz, konnten jedoch jeweils ganz wichtige Schlüsselmatches gewinnen. Arnd Hülshoff: „Beeindruckend war auch, mit welchem Elan und auch Erfolg die Wahlspieler Tim Boeckhorst, Michael Stinn und Carsten Blome bei der Sache waren.” Bemerkenswert und imponierend war beim Gastspieler Marcel Baumgärtel insbesondere der Kraftakt im Einzel des letzten Saisonspieles. Nach einem fast hoffnungslosen Rückstand im Matchtiebreak konnte er seinen Kontrahenten noch mit 13:11 niederringen. 

Erfreulich war zudem, dass es an allen Meisterschaftsspieltagen stets fair und harmonisch auf und abseits der Plätze zuging, so dass Mannschaftsführer Arndt Hülshoff mit der Wintersaison uneingeschränkt zufrieden sein durfte und der bevorstehenden Sommersaison mit Zuversicht entgegen sehen kann.


Photocredit: www.tennisredaktion.de