Damen 30 II siegen erneut

Damen 30 II

Die Damen 30 II des TuS 1859 Hamm ließen beim TC Dort­mund-Mengede den näch­sten Sieg fol­gen. Die an eins geset­zte Ker­stin Scharke gewann den ersten Satz knapp 7:6, nach ver­loren­em zweit­en Durch­gang (4:6) kam sie stark zurück und siegte im Match-Tiebreak mit 12:10. Hil­ka Buschulte musste nach einem exzel­len­ten Auf­takt (6:0) eben­falls in den Match-Tiebreak, musste sich dort ihrer Geg­ner­in aber mit 4:10 beu­gen. Anna Nier­haus siegte nach Anlauf­schwierigkeit­en mit 3:6, 6:1, 10:4 und Anni­ka Mey­er set­zte sich an Posi­tion vier sou­verän mit zwei Mal 6:4 durch. Mit ein­er 3:1‑Führung ging es in die Dop­pel. Das Ham­mer Duo Scharke/Nierhaus unter­lag glatt mit 2:6, 2:6, während die Kom­bi­na­tion Buschulte/Nierhaus ner­ven­stark im vierten Match-Tiebreak des Tages auf 4:2 stellen kon­nte. Das Foto zeigt die TuS-lerin­nen Hil­ka Buschulte, Anni­ka Mey­er, Ker­stin Scharke und Anna Nierhaus.


Pho­to­cre­d­it: TuS 1859 Hamm

Super-Samstag für Junioren U18

Junioren U18

Damit hat wohl nie­mand gerech­net an diesem »Super-Sam­stag« der Junioren U18 des TuS 1859 Hamm! Knut Nier­haus, Linus Graef, Flo­ri­an Pladeck und Lasse Keßn­er sorgten bei der Spielvere­ini­gung Möh­ne­see schon nach den Einzeln für die Entschei­dung. Nier­haus gab seinem Geg­n­er keine Chance und kon­nte beim 6:0, 6:0‑Erfolg die erste »Brille« in dieser Sai­son verteilen. Graef  musste nur im zweit­en Satz ein Spiel abgeben, Pladeck musste sich beim seinem 6;3, 7:6‑Sieg schon etwas mehr streck­en und Keßn­er siegte glatt mit 6:1, 6:0. In den abschließen­den Dop­peln gaben die TuS-ler in vier Sätzen ger­ade ein­mal drei Spiele ab. Das Foto zeigt den erfol­gre­ichen TuS-Nach­wuchs, v.l. mit Knut Nier­haus, Lasse Keßn­er, Linus Graef und Flo­ri­an Pladeck.


Pho­to­cre­d­it: TuS 1859 Hamm

Moers für Damen 40 zu stark

Damen 40

Im ersten Saison­heim­spiel der Damen 40 des TuS 59 war das Region­al­li­gateam vom Ten­nis­club Moers 08 am 26. Juni zu Gast auf der Ten­nisan­lage an der Jür­gen-Graef-Allee. In der ersten Runde boten sich den Zuschauern Spiele auf Augen­höhe.  Die Damen aus Moers gewan­nen aber alle drei  Einzel glatt in zwei Sätzen. Die zweite Runde ver­lief bis auf das Spitzen­spiel ähn­lich. Das Einzel an Posi­tion eins entwick­elte sich zu ein­er hochk­las­si­gen und span­nen­den Begeg­nung. Mar­ti­na Noldes spielte ein über­ra­gen­des Match und gewann nach einem 2:7‑Rückstand im Match-Tiebreak mit 6:2, 2:6, 12:10.

Beim Spiel­stand von 1:5 nach den Einzeln kon­nten die Dop­pel lock­er ange­gan­gen wer­den. Die Spiele waren sehr aus­geglichen. Im zweit­en Dop­pel holten Clau­dia Pruch­horst und Doreen Strunz mit 6:2, 6:4 sou­verän den zweit­en Sieg­punkt. Heike Holt­mann und Bir­git Richardt kon­nten ihre anfängliche Führung lei­der nicht hal­ten und ver­loren 4:6, 3:6. Am Ende war das Team aus Moers mit 7:2 ver­di­en­ter Sieger. Das Bild zeigt Mar­ti­na Noldes, Clau­dia Pruch­horst, Maike Rosendahl, Doreen Strunz, Ines Pieper, Heike Holt­mann und Bir­git Richardt mit Mannschafts­führerin Lisa Graef.


Pho­to­cre­d­it: TuS 1859 Hamm