Urbanek mit Ehrenpunkt

HAMM – Vier Siege und drei Niederlagen war die Bilanz der TuS 59 Tennis Teams am vergangenen Spielwochenende. Die Damen I beendete die Wintersaison mit einem achtbaren 3. Platz in ihrer ersten Verbandsligasaison. Die Herren 40 I und Herren 50 bleiben weiterhin auf Aufstiegskurs.


Damen Verbandsliga
TC Union Münster II – TuS 59 Hamm I 5:1
Trotz der Niederlage im letzten Spiel gegen den Sommerregionalligisten schlugen sich die TuS-59-Damen im ersten Jahr nach dem Aufstieg in die Verbandsliga ganz hervorragend. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen gegen die Aufsteiger Münster und Herne belegte die Mannschaft um Teamcaptain Uta Ramacher einen guten dritten Platz. Mit ihrem besten Saisonmatch holte Sarah Urbanek (1) den Ehrenpunkt für die TuS-lerinnen, die ansonsten alle Spiele in zwei Sätzen ihren Kontrahentinnen überlassen mussten.


Herren Kreisliga
TuS 59 Hamm I – VfL Mark I 6:0
Einen überzeugenden Kantersieg landete die Herren I im Ortsderby gegen den VfL Mark. Mit ihrer neuen Nr. 1 Tim Heinemann an der Spitze präsentierte sich die Truppe um Mannschaftsführer ‘Kalli’ Winckler in Bestform und überließ den Gegnern nur zwei Sätze im gesamten Match.


Herren 30 Westfalenliga
RW Bad Laasphe I – TuS 59 Hamm I 6:0
Eine weite Reise bis nach Kassel mussten die Herren 30 I auf sich nehmen, um dann letztlich ohne Punktgewinn die Heimreise anzutreten. Gegen die Gastgeber, die im Sommer in der Bundesliga-Süd aufschlagen, war im Einzel kein Satzgewinn möglich. Wegen der weiten Fahrtstrecke verzichteten die TuS-ler auf die Austragung der Doppel.


Herren 30 Bezirksliga
TuS 59 Hamm II – RW Hattingen I 4:2
Mit einer guten kämpferischen Leistung gingen die Herren 30 II im Heimspiel gegen Hattingen mit 3:1 in Führung. Marc Wagner (2) unterlag hauchdünn im Matchtiebreak, sorgte aber im zweiten Doppel mit Tim Boekhorst für den entscheidenden vierten Punkt zum Gesamtsieg.


Herren 40 Verbandsliga
TC Breckerfeld I – TuS 59 Hamm I 1:5
Der dritte Sieg in Folge sicherte den Herren 40 I den Platz an der Tabellenspitze. Nach der 4:0-Führung für die TuS-ler wurden die Doppelpunkte kampflos geteilt. Am letzten Spieltag am 09.01.16 kommt es zum Endspiel um den Aufstieg gegen den TC Kaunitz.


Herren 50 Verbandsliga
TuS 59 Hamm – AdH Weidenau I 4:2
Ebenfalls noch ungeschlagen halten sich die Herren 50 an der Tabellenspitze. Auch hier ist ein Aufstieg möglich, allerdings müssen die Männer um Michael Schäfer noch zwei Mal punkten, um ihr Klassenziel zu erreichen.


Herren 40 Kreisliga
TV Altlünen I – Herren 40 II 6:0
Nach geglücktem Aufstieg in der Vorsaison bekamen es die Herren 40 II des TuS 59 Hamm in der Kreisliga am ersten Wintersaisonspieltag in einem Auswärtspiel mit dem hoch favorisierten TV Altünen I zu tun. Trotz passabler Spielleistungen mussten sich die an den Positionen 2 und 4 spielenden Tusler Arndt Hülshoff und Thorsten Hülsmann ihren Kontrahenten jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben, wobei Thorsten den ersten Satz lange Zeit sehr ausgeglichen gestalten konnte. Im Spitzenspiel gab es für Dietmar Obst gegen einen sehr starken Gegenspieler nichts zu bestellen. Eine sehr ausgeglichene und hochklassige Partie entwickelte sich hingegen im dritten Einzel. Carsten Nierhaus erwischte einen Sahnetag und wusste vollauf zu überzeugen. Trotzdem musste er sich nach hartem Kampf knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. Mit dem 0:4-Zwischenstand nach den Einzeln stand der Sieg der Altüner somit bereits vor den abschließenden Doppeln fest. Im ersten Doppel traf es die TuS-Formation Obst/Hülsmann gegen ein nahezu fehlerfrei aufspielendes Doppel sehr hart. Sie bekamen eine Brille verpasst. Das leichtere Los erwischte das TuS-Duo Hülshoff/Graef, das sich erst im Matchtiebreak geschlagen geben musste. “Die Altüner, die in der Regel eine um 5 bis 9 Leistungstufen bessere LK-Einstufung als die TuSler hatten, erwiesen sich als unüberwindbare Auftakthürde. Mann des Tages war der brillant aufspielende Carsten, der sogar von den sehr fairen zuschauenden Spielern der Heimmanschaft vielfach Szenenapplaus für sein tolles Spiel erhielt”, so Mannschaftsführer Arndt Hülshoff. Der Spieltag endete mit einer 0:6-Auswärtsniederlage. Dennoch konnten die TuSler erhobenen Hauptes die Heimreise antreten.

4:2-Bilanz für den TuS

HAMM – Vier Siege und zwei Niederlagen waren die Ausbeute der TuS 59 Tennismannschaften am vergangenen Wochenende. Die Damen I, Damen II, Damen 40 I und Herren 40 I konnten punkten, die Herren 30 I sowie Damen III mußten sich geschlagen geben.


Damen Verbandsliga
TC RW Salzkotten I – TuS 59 Hamm I 2:4
In einem bis zum Schluss spannenden Auswärtsspiel in Salzkotten erkämpften sich die Damen I ihren zweiten Sieg und sicherten sich den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Durch zwei relativ schnelle Zweisatzsiege an 2 (Nina Roth) und 4 (Christina Wilke) gingen die TuS-lerinnen 2:0 in Führung. Doch Uta Ramacher (3) fand nicht ihre gewohnte Sicherheit der letzten Wochen und musste sich ebenso in zwei Sätzen geschlagen geben. An Nr. 1 kämpfte sich Sarah Urbanek bis in den Matchtiebreak, doch auch dieser Punkt ging äußerst knapp an die Gastgeber. Nach dem 2:2-Zwischenstand zeigten sich beide TuS-Doppel, Roth/Ramacher (1), Urbanek/Wilke (2) wieder einmal von ihrer besten Seite und holten beide Punkte zum 4:2.


Damen Ruhr Lippe Liga
TuS 59 Hamm II – TC Dortmund-Brackel I
Einen sensationellen Sieg schaffte die TuS Damen II gegen eine Mannschaft, die der Damen I noch vor zwei Jahren den Aufstieg in die Verbandsliga verbauen konnte. Lea Mengel (2), Maike Rosendahl (3) und Sina Schwätter (4) sorgten mit drei Zweisatzsiegen für eine 3:0-Führung. Simone Zettier (1) musste ihren Punkt an die übermächtige Nr. 1 der Gäste abgeben. Den entscheidenden Punkt zum Gesamtsieg holten Rosendahl/Schwätter im zweiten Doppel. Ein mögliches 5:1 verpassten Zettier/Mengel durch eine Matchtiebreak-Niederlage im ersten Doppel.


Damen Kreisliga
TV Altlünen I – TuS 59 Hamm III 6:0
Mit einer 0:6-Niederlage im Gepäck kamen die Damen III vom Auswärtsspiel aus Lünen zurück. Gegen die erste Garnitur der Gastgeber konnte nur Kathrin Gallus (2) einen Satzgewinn verbuchen. Alle weiteren Einzel-und Doppelspiele mussten die TuS-lerinnen in zwei Sätzen den Gegnern überlassen.


Damen 40 Westfalenliga
TuS 59 Hamm I – SG Suderwich I 5:1
Schon den dritten Sieg in Folge erspielten sich die Damen 40 I in der Westfalenliga. Gegen die Gäste aus Suderwich gab es nur einen Punktverlust durch eine hauchdünne Match-Tiebreak-Niederlage von Teamcaptain Lisa Graef (3). Doreen Strunz (1) und Claudia Pruchhorst (4) gewannen in zwei Sätzen, Martina Noldes (2) kämpfte sich durch einen Match-Tiebreak zum Sieg. Die Doppel gingen beide in zwei Sätzen an die Gastgeber. Nach diesem neuerlichen Erfolg gibt es ein echtes Heim-Endspiel um den Gruppensieg am 13. Dezember gegen die ebenfalls noch unbesiegten Damen aus Bochum-Stiepel.


Herren 30 Westfalenliga
TuS 59 Hamm I – THC Münster I 2:4
Einen sehr ausgeglichenen 2:2-Zwischenstand erreichten die Herren 30 I durch einen Zweisatzerfolg von Joachim Horst (4) sowie einen Match-Tiebreaksieg durch Alexander Hiller (2). Doch mit dem gleichen Ablauf mussten David Schwätter (1) und Tobias Heidemeyer (3) ihren Gegnern die Punkte überlassen. Trotz der Ausglichenheit in den Einzeln konnten die Gäste aus Münster beide Doppel für sich entscheiden und nahmen den Sieg mit nach Hause.


Herren 40 Verbandsliga
RW Siedlinghausen I – TuS 59 Hamm I 1:5
Mit ihrem zweiten Sieg setzten sich die Herren 40 I an die Tabellenspitze ihrer Gruppe und sind als einzige Mannschaft ihrer Gruppe noch ungschlagen. Carsten Schmidt (1), Thomas Pieper (3) und Alexander Löscher (4) holten die Punkte zur 3:0-Führung. Marcus Esser (2) verlor hauchdünn im Match-Tiebreak. Nach der 3:1-Führung gewannen die TuS-ler beide Doppel in zwei Sätzen zum 5:1-Endstand.